Cookies

Das war heute wieder so ein Tag, einer –  den man am besten schnell wieder vergisst….. Aber auch solche Tage muss es geben – es kann ja auch nicht jeden Tag die Sonne scheinen, manchmal muss es auch regnen 🙂

Aber was ist das beste Mittel, um solche Tage ganz schnell zu vergessen? Richtig – BACKEN 🙂

Einkaufen gehen? Nein, dazu hatte ich auch keine Lust…. wollte heute keine Menschen mehr sehen. Nur schnell nach Hause in mein eigenes,  kleines Reich. Mhmm, was sollte ich leckeres zaubern?

Ich habe mir dann folgendes aus dem Buch von Eveline Wild, Wild auf Schokolade ausgesucht:

COOKIES 🙂

Man braucht für die Cookies nicht viel……..

Zutaten für die helle Masse:

  • 250 g Mehl
  • 2 g Backpulver
  • 170 g Butter
  • 160 g brauen Zucker
  • 40 g Stärke oder Vanillepuddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 200 g gehackte weiße Schokolade
  • 1 Prise Salz

 

Zutaten für die dunkle Masse:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Back-Kakao
  • 2 g Backpulver
  • 170 g Butter
  • 160 g brauen Zucker
  • 40 g Stärke oder Vanillepuddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 200 g gehackte dunkle Schokolade
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung helle Masse:

Zimmerwarme Butter mit dem Zucker cremig rühren und dann das ganze Ei dazugeben, so lange rühren, bis eine schöne gebundene Masse entsteht. Dann den Dotter dazugeben und wieder gut unterrühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver, der gehackten Schokolade, Salz und dem Vanillepuddingpulver  vermischen, und unter die Butter-Zucker Eimasse rühren. Das geht am besten mit einem Kochlöffel, da die Masse doch sehr fest wird.

Diese dann, in 3 Teilen auf eine Frischhaltefolie geben, und zu Rollen formen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung dunkle Masse:

Zimmerwarme Butter mit dem Zucker cremig rühren und dann das ganze Ei dazugeben, so lange rühren, bis eine schöne gebundene Masse entsteht. Dann den Dotter dazugeben und wieder gut unterrühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver, der gehackten Schokolade, der Stärke, Salz und dem Back-Kakao vermischen, und unter die Butter-Zucker Eimasse rühren. Das geht am besten mit einem Kochlöffel, da die Masse doch sehr fest wird.

Diese dann wiederum in 3 Teilen auf eine Frischhaltefolie geben, und zu Rollen formen. Mindestens 1 Stunde in Kühlschrank rasten lassen.

Frischhaltefolie entfernen, zu 1 cm dicken Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 170°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

TIPP und Änderungen von mir:  Ich habe für die hellen Vanillepuddingpulver genommen und für die dunklen Stärke. Ich habe die Rollen zum Kühlen in den Tiefkühler gelegt – für ca. 30 Minuten, denn dann haben sie sich besser schneiden lassen. UND ich habe die Folie beim schneiden nicht enfernt, weil sie dann die Form besser gehalten haben. Die Folie hab ich natürlich entfernt bevor ich die Cookies auf das Blech gegeben habe !!!!!! Und ACHTUNG!!!!!! Die Cookies gehen richtig auf, also nicht zu dicht aneinander legen und auch der Durchmesser soll nicht allzu groß sein. Meine ersten Cookies hatten im rohen Zustand einen Durchmesser von ca 4 cm und nach dem Backen 7 cm !!!!!!!! Das waren dann riesen Cookies 🙂 🙂 

Solche Angaben fehlen mir in den meisten Fachbüchern….. und das finde ich irgendwie schade.

Hier der Link zum Buch: Wild auf Schokolade: Torten, Tartes, Desserts, Pralinen & Co

 

Hier gibt es das Rezept wie immer zum ausdrucken: COOKIES

 

Merken


  1. Nadine

    4 März

    Wow lecker,ich habe schon immer nach einem guten Cookierezept gesucht,aber wurde bisher nie fündig. Klingt sehr lecker,werde ich mal ausprobieren.

    LG Nadine von http:naddisblog.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: