Diese süße Idee habe ich auf Pinterest gesehen 🙂 Da sie mir so gut gefallen hat, musste ich mich in meine Küche begeben und das sofort ausprobieren. Wahrscheinlich wird es auch mit einem anderen Teig funktionieren, aber ich wollte einen der nicht so aufgeht, damit man alles noch deutlich sehen kann. Es ist sicher auch möglich, kleinere Körbchen zu machen, oder auch eine andere Form. Ich will euch nur inspirieren 🙂

Zutaten:

  • 250 g Mehl (griffig oder Universal)
  • 50 g Butter (weich)
  • 100 g Topfen (Quark) 20%
  • 20 g Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

weiters:

  • 1 Ei versprudelt zum Bestreichen
  • 1 Edelstahlschüssel oder andere feuerfeste Schüssel, meine hatte einen Durchmesser von 23 cm und eine Höhe von 10 cm

Zubereitung:

Das Backrohr auf 175 C° vorheizen.

Aus allen Zutaten einen Teig herstellen. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen und rasten lassen.

Anschließend auf einem Backpapier einen ca.  36 cm großen Kreis ausrollen. Muss und soll nicht richtig rund sein – sonst ergeben sich die unterschiedlichen Höhen beim Korb nicht.

Beliebige Formen aus dem Teig ausstechen. Den Teig mit einem verquirlten Ei besteichen und die ausgestochenen Teile an beliebiger Stelle wieder auf den Teig legen.

Das Backpapier über die Schüssel legen und nach euren Wünschen drapieren.

Ins vorgeheizte Rohr schieben und ca. 25 – 30 Minuten zur gewünschten Bräunung backen.

Auf der Form auskühlen lassen, umdrehen, füllen und verschenken 🙂

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Rezept wie immer hier zum Ausdrucken: Osterkörbchen aus Topfenteig

PS: Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots jeglicher Art, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden! 

No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo