Oma’s Nussstrudel

 

Ach meine Oma, alles hat sie aufgeschrieben, fein säuberlich in ihr Bücherl. Nur bei diesem Rezept hat sie wohl das wichtigste vergessen, nämlich die Mengenangaben. Da stand nur: halbes Mehl, Butter, Zucker, ganzer Sauerrahm, Nussfülle……. Na super….. Ich kann mich erinnern wie er aussah, wie er schmeckte. So versuchte ich eben mit diesen spärlichen Angaben einen ebenso guten Strudel zu versuchen. Und ich kann auch sagen, das mir das sehr gut gelungen ist.

Hier nun meine Variation:

Zutaten für den Teig (es wurden 2 Strudel)

 

  • 600 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 2 Dotter
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 200 g Walnüsse gerieben
  • 200 g Haselnüsse gerieben
  • 125 ml Milch
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Das Backrohr  auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Das Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben. In der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Man kann auch das Mehl mit dem Backpulver auf die Arbeitsfläche geben, die Restlichen Zutaten dazu geben und alles von Hand rasch zu einem glatten Teig kneten.

Die Zutaten für die Fülle in einer Schüssel gut vermischen.

Den Teig halbieren. Die eine Hälfte auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 3-4 mm dick zu einem Rechteck von ca. 30 x 40 cm ausrollen. Ich mache das immer gleich zwischen zwei Backpapierblättern, so klebt nichts.

Die ausgerollte Hälfte mit der Nussfülle bestreichen. Die Strudel von unten beginnend aufrollen, die Naht sollte nach unten zeigen, und mit dem Papier auf das Backblech ziehen. Mit der zweiten Hälfte des Teiges genauso verfahren, und den Strudel zum ersten Strudel legen.
Die Strudel mit Eiklar bestreichen und ca. 35 Minuten goldbraun backen.

Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling 🙂

Das Rezept zum Ausdrucken: Oma’s Nussstrudel

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.