Als ich am 9. April 2015 diesen Beitrag veröffentlicht habe, war das einer der meistgesehen Beiträge damals. Ich freute mich wie eine Schneekönigin 🙂 Wenn ich mir heute das Foto ansehe – wundere ich mich 🙂 Schrecklich……….. einfach ganz schlimm. Daher habe ich mich heute entschlossen, die Schnitten noch einmal zu backen. Für ein ganz besonderes Fest – das Sommerfest meiner Freunde in Guntramsdorf. Ganz besonders für meinen lieben Freund Mustafa. 

 

Im Originalrezept wird diese Schnitte mit Butterkeksen belegt. Ich mag das aber gar nicht weil die Kekse dann so weich werden…….. Somit lasse ich diese weg und bestreue das Schlagobers mit Schokoflocken oder Streusel, je nachdem was ich zu Hause habe.

Zutaten für ein Backblech mit den Maßen 31 cm x 36 cm 

Ölbiskuit:

  • 5 Dotter
  • 5 Eiklar
  • 240 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8  l lauwarmes Wasser (oder Eierlikör)
  • 250 g Mehl

 

Belag:

 

  • 1/4 l Himbeersirup
  • 1/4 l Wasser
  • 2 Pkg. Vanillepudding
  • 500 g  Himbeeren
  • 2 Becher Schlagobers (Sahne)
  • wer will 2 Sahnesteif (ich mag das aber nicht)

 

Zubereitung:

Aus den 5 Eiklar, der Hälfte des Zuckers (120g)  und einer Prise Salz einen Schnee schlagen. Die Dotter mit der anderen Hälfte des Zuckers (120g), dem Vanillezucker ein bisschen schaumig schlagen. Dann das Öl und das Wasser (Eierlikör) dazugeben und noch einmal richtig schaumig schlagen, bei mir dauert das immer so 20 Minuten in der Küchenmaschine. Ich für meinen Teil habe festgestellt, wenn ich die Massen so lange schlage, wird das Ergebnis um ein Vielfaches flaumiger und höher. Dann vorsichtig das Mehl  und den Schnee unterheben. Am besten geht das mit einem Schneebesen. 

Bei 175 Grad – Ober/Unterhitze ca. 15 bis 20 Minuten  backen.

Zubereitung Belag:

Den Himbeersaft (Sirup mit den Wasser vermischt) mit dem Puddingpulver aufkochen, die Himbeeren einrühren und das ganze auf das ausgekühlte Biskuit streichen. (Mit einem Backrahmen geht es besonders gut). Auskühlen lassen.

Tipp: Wer die Kerne in der Masse nicht haben will, püriert die Himbeeren vorher und streicht sie anschließend durch ein Sieb. (Idee von einer Leserin)

Anschließend das Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und auf die Himbeercreme streichen. Mit Schokostreusel bestreuen.

Ich habe dann extra noch 250 ml Schlagobers geschlagen, die Tupfen aufgespritzt und mit den Himbeeren belegt.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling

Rezept zum Ausdrucken: Schneewittchen Schnitten

 

 

 

2 Comments
  1. Servus Gudrun! Und wieder ein wunderbares Rezept! Vielen lieben Dank dass du dir immer so viel Mühe machst damit wir Koch- und Backwütigen all Deine guten Rezepte nach machen können! Weiter so! Liebe Grüße Regina

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.