In manchen Dingen vertraue ich einfach Profis und doktere nicht an diversen Rezepten herum 🙂 So wie bei diesen hervorragenden Baguettes. Die sind einfach der Wahnsinn. Und wenn ihr jetzt sagt, das sei so viel Zeitaufwand und Arbeit – ehrlich? Das zahlt sich wirklich aus. Und wenn man sich genau an die Anleitung hält, dann werden die echt hammermäßig!!!!!! Davon bekommt nur meine Tochter etwas, den Rest verspeise ich selbst 🙂

Dieses Rezept stammt von Thomas Dippel 

Zutaten für 3 Baguettes

Vorteig:

  • 150 g Weizenmehl Typ 550 (Deutschland) –  (ich habe glattes Mehl Österreich W700 verwendet)
  • 150 g Wasser (Wasser am besten abwiegen, das ist genauer)
  • 1 g Hefe

Hauptteig:

  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 ml Wasser
  • 10 g Salz
  • 4 g frische Hefe

Zubereitung:

Zuerst vermischen wir die Zutaten für den Vorteig und lassen alles abgedeckt 10-12 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen.

Am nächsten Tag vermischen wir das Mehl für den Hauptteig mit dem Salz. In einer separaten Schüssel lösen wir die Hefe in dem Wasser auf.
Zuerst geben wir das Hefewasser zu dem Vorteig. Anschließend geben wir das Mehl dazu und vermischen alles gut.

Den Teig lassen wir abgedeckt 20 Minuten gehen (Autolyse).

Jetzt ist es Zeit zu kneten. 10 Minuten mit der Hand oder der Maschine auf kleiner Stufe.

Nach dem Kneten falten wir den Teig und lassen Ihn eine Stunde abgedeckt gehen.

Nach einer Stunde nochmals falten und dann drei gleiche Portionen abstechen.
Zu Baguette formen und nochmals mit einem Tuch abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Vor dem Backen einschneiden. (Geht super mit einem Brotmesser)

Backen beim 250-260 C° Ober- und Unterhitze. Die ersten 10 Minuten mit Dampf. (Beim aufheizen schon eine feuerfeste Form in das Rohr stellen und dann so ca. 1/16 Liter Wasser hineinschütten nachdem ihr die Baguette in das Rohr geschoben habt.

Dann Dampf ablassen und weitere 10 Minuten backen. Jetzt sind die Baguette eventuell schon fertig, wenn nicht nochmals 4-5 Minuten bei 200 C°.

Viel Spaß beim Backen! Und vor allem beim Genießen 🙂

Rezept wie immer zum Ausdrucken: Baguette

Hier das Video, indem er ganz genau zeigt wie es geht.

 

PS: Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots jeglicher Art, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden! Hier wurde der Urheber des Rezeptes mehrfach genannt!

4 Comments
  1. sorry wenn ich hier eine vielleicht blöde Frage stelle – aber 1 Gramm Hefe für den Vorteig, 4 Gramm für den Hauptteig – kommt mir schon sehr wenig vor ? Liebe Grüsse Monika

    1. Hallo Christiane! Die Bäcker werden keine Freude mit uns haben 🙂 🙂 Aber mich freut es, das dir das Rezept gefällt, gelungen ist und auch noch schmeckt. Jippppiiiiii 🙂 Liebe Grüße und bleib gesund.

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo