Ich musste unbedingt dem neuen Tortentrend folgen. Es ließ mir einfach keine Ruhe 🙂 Somit hab ich mich in die Küche begeben und wieder einmal ein Törtchen für euch kreiert.

Die Torte die ihr auf dem Bild seht, war 15 cm im Durchmesser und in Summe 12 cm hoch!!!!! Die Mengenangaben sind für eine 26 cm Form!

Biskuitmasse:

  • 6 Eiklar (Zimmertemperatur)
  • 6 Dotter (Eigelb) (Zimmertemperatur)
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 160 g Mehl glatt (Österreich Type W700 – Deutschland Type 550)
  • 40 g Maisstärke (Maizena)
  •  Prise Salz
  • fein geriebene Schale einer Zitrone

Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Griechisches Joghurt (Sahne-Joghurt)
  • 250 ml Schlagobers (Sahne)
  • 60g – 100 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 6 Blatt Gelatine
  • 3 Dosen Pfirsiche (Abtropfgewicht 470g)

Zubereitung:

Die Tortenform am Boden mit Backpapier auslegen, den  Rand NICHT einfetten!

Eier trennen. Die 6 Eiklar mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz zu sehr steifem Schnee schlagen. Ich stelle dazu meine Küchenmaschine auf 15 Minuten ein. Dann ist das genau richtig 🙂

Die 6 Dotter einzeln unter die Schneemasse rühren, für jedes Dotter 20 Sekunden (hab diesmal extra geschaut) Die geriebene Zitronenschale dazugeben. Anschließend das Mehl mit der Stärke mischen und über die Masse sieben.  Vorsichtig mit der Hand unterheben.

In die Form füllen (26 cm) und bei ca. 175°C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen, denn jeder Herd ist anders. Backrohr ausschalten, Türe aufmachen und noch 15 Minuten dort langsam auskühlen lassen.

Vorsichtig aus der Form schneiden und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Pfirsiche abseihen und den Saft dabei auffangen. 12-15 Stück Pfirsiche – je nach Größe auf die Seite legen. (Ich habe sie mir vorher auf den Tortenboden gelegt und dann auf die Seite gestellt, damit ich wusste, wie viele ich benötige) Die restlichen Pfirsiche mit einem Mixaufsatz pürieren. Die Torte zweimal waagrecht durchschneiden, und mit dem aufgefangenen Pfirsichsaft tränken. Etwas von dem Pfirsichpüree auf die Tortenböden streichen.

Das Schlagobers steif schlagen. Mascarpone mit dem Griechischen Joghurt verrühren. 

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Auflösen und unter die restlichen pürierten Pfirsiche rühren. Diese Masse dann zur Mascarpone-Joghurt Creme geben und unterheben. Das geschlagene Schlagobers (Sahne) unterrühren und mit dem Zucker abschmecken.

Einen Tortenboden auf eine Platte legen, mit einem Tortenring umstellen, mit den beiseite gestellten Pfirsichen belegen und mit 2/3 der Creme bestreichen. den zweiten Tortenboden auflegen und mit der restlichen Creme bestreichen. Den letzten Boden auflegen.

Über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag nach euren Belieben dekorieren.

Ich habe meine Torte mit Ganache eingestrichen und mit dem Fondant überzogen. Zuerst habe ich eine Rechteckiges Stück ausgerollt das 6 cm länger war, als der Umfang der  Torte, das habe ich dann um die Torte gewickelt. Oben habe ich ein rundes Stück Fondant ausgeschnitten und darüber gelegt. Das mittlere Teil habe ich ausgestochen und dann ein grau eingefärbtes Fondant Stück in gleicher Größe wieder eingesetzt. Das Muster habe ich mit einem Blumenausstecher vorsichtig in das Fondant gedrückt.

Ihr könnt eure Torte ntweder einfach mit Staubzucker bestreuen, oder mit Schlagobers einstreichen. Das überlasse ich euch.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Rezept wie immer hier zum Ausdrucken: Pfirsich Mascarpone Torte

Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden! 

2 Comments
  1. Hallo liebe Gudrun, ganz lieben Dank für das Rezept für die Toilettenpapier Torte.
    Du schreibst, dass der Durchmesser 15 cm, das Rezept aber für eine 26cm Torte ist.
    Um wieviel muss ich dann die Mengenangaben reduzieren?
    Mit lieben Grüßen von Grit

    1. Hallo Grit! Also ich würde das ganze durch 0,33 teilen….. Das würde im Falle dieser Torte lauten: 3 Eiklar (Zimmertemperatur)
      3 Dotter (Eigelb) (Zimmertemperatur)
      70 g Zucker
      1/2 Pkg. Vanillezucker
      50 g Mehl glatt (Österreich Type W700 – Deutschland Type 550)
      15 g Maisstärke (Maizena)
      Prise Salz
      fein geriebene Schale einer 1/2 Zitrone

      Bei der Creme dann natürlich auch alles durch 0,33 und aufrunden oder abrunden……. Da habe ich die Zutaten natürlich auch auf die Packungsgrößen abgestimmt. Aber du kannst ja jede Creme und jede Masse, die dir in den Sinn kommt machen. Man kann die Torte auch 26 cm im Durchmesser machen, dann müsste sie aber, damit die Proportionen wieder stimmen 22 cm hoch machen 🙂 Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. Würdest du bitte so lieb sein, und mich dann per Mail wissen lassen, was du gezaubert hast? Wäre ganz lieb von dir. Liebe Grüße, gutes Gelingen und bleib mir bitte gesund!

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo