Ich habe das Brot backen für mich entdeckt 🙂 Es macht Spaß etwas herum zu experimentieren. Was mir auch besonders gut gefällt ist der Duft der, beim Backen, durch die Wohnung zieht. Ich kann es immer kaum erwarten das Brot zu kosten und schneide es daher meist schon lauwarm an und genieße das Scherzerl erst mal ohne irgendetwas darauf. Mhmmmm herrlich 🙂

Zutaten:

  • 200 g Roggenmehl Type R960 (DE: Type 997)
  • 100 g Dinkelmehl Type 700 (DE: Type 630)
  • 100 g Mehl glatt W700 (DE: Type 550)
  • 200 g Roggensauerteig
  • 11 g Salz
  • 10 g frische Germ (Hefe)
  • 100 g Walnüsse gehackt
  • 1 EL Brotgewürz
  • 300 ml Wasser

Zubereitung:

Die Mehle in eine Schüssel geben und vermischen. Salz und Brotgewürz dazugeben. Die Germ/Hefe im Wasser auflösen und zur Mehlmischung geben. Den Sauerteig ebenfalls dazugeben. Das Ganze zu einem etwas weicheren Teig kneten. Geht am Besten mit dem Handmixer. Abdecken und 2 Stunden bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Den Teig auf eine mit Roggenmehl bestaubte Arbeitsfläche geben und die grob gehackten Walnüsse einarbeiten. Achtung der Teig klebt doch etwas, aber mit viel Geduld und etwas Mehl klappt das ganz gut.

Diesen Teig dann zu einer Kugel formen, geht am besten mit nassen Händen und in ein mit Roggenmehl bestäubtes Simperl legen, zudecken und nochmals 2 Stunden gehen lassen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stürzen und die Oberfläche kreuzweise einschneiden.

Eine Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backrohrs stellen und das Brot bei 250°C ca. 10 Minuten und dann herunterschalten und bei 180°C ca. 35-40 Minuten fertig backen. Das Brot soll, wenn man auf die Unterseite klopft hohl klingen.

Aus dem Rohr nehmen, auskühlen lassen und genießen.

Gutes Gelingen wünscht euch wieder einmal eure Gudrun von Mödling.

Rezept zum Ausdrucken hier: Walnussbrot

Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden! 

No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo