Schoko-Kokos-Würfel

 

Auch diese herrlichen Schoko-Kokos-Würfel dürfen auf keinem weihnachtlichen Keks-Teller fehlen. Flaumiger Biskuit mit Schoko und Kokosraspeln…… die zergehen auf der Zunge 🙂 Aber nicht nur zu Weihnachten schmecken sie. Ich habe einen Arbeitskollegen, der bittet mich immer, ihm diese zu seinem Geburtstag zu machen, und der ist im Oktober 🙂

 

Zutaten:
Für den Biskuitteig:

  • 5 Eidotter
  • 200 g Zucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Wasser
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 5 Eiklar

Für die Glasur:

 

  • 300 g Schokolade
  • ¼ l Milch
  • 200 g Staubzucker
  • 8 EL Rum

Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung:
Dotter mit Zucker, Öl und Wasser schaumig rühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Dottermasse rühren.
Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben. Die Masse auf ein befettetes und bemehltes Backblech streichen und bei 180 °C, Ober- und Unterhitze, ca. 20 Minuten backen. (Schön goldgelb)

 

Für die Glasur Schokolade schmelzen lassen und die übrigen Zutaten gut unterrühren.

Das fertig gebackene Biskuit nach dem Abkühlen in Würfel (oder Stangerl) schneiden und diese mit Hilfe einer Gabel in die Glasur tunken. Anschließend in Kokosflocken wälzen und trocknen lassen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Hier Das Rezept zum Ausdrucken: Schoko-Kokos-Würfel

10 Comments
  1. Durch Zufall auf deine Seite gestossen und geradezu fasziniert! Werd gleich mal Rezepte ausprobieren die nächsten Tage. UND deine Fotos …. Wahnsinn!!! Ich liebe jegliche Art von Naturfotografien mit dem gewissen Etwas, Kompliment. Lg. Conny aus OÖ

    1. Hallo Conny! 🙂 Vielen lieben Dank für die Komplimente 🙂 Es freut mich sehr wenn dir meine Seite gefällt. Über ein Feedback – wenn du etwas nachgebacken hast, würde ich mir freuen. Einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir. Liebe Grüße Gudrun (von) aus Mödling 🙂

  2. Hallo Gudrun!
    Hab am Wochenende deine Schoko-Kokos-Würfel gebacken, die ganze Familie war begeistert!
    Sie schmecken echt Weltklasse!!!! Die besten, die wir je gegessen haben! Danke fürs Rezept!
    Ich mach nur mehr deine! 😉
    Lg Doris

    1. Liebe Doris ! Das freut mich riiieeessssig 🙂 🙂 Wenn meine Rezepte gelingen, wenn die nachgemachten Rezepte auch noch schmecken 🙂 So soll es ja auch sein 🙂 Jipppi 🙂 Solche Kommentare sind es – die mein kleines Back-Herz erfreuen 🙂 D A N K E DIR!!!!!! Liebe Grüße Gudrun

  3. Liebe Gudrun,
    deine Kokoswürfel schmecken absolut fabelhaft. Hab sie gerade mit meiner Tochter gebacken. Sie ist total heikel, aber hat gleich 4 verputzt. Unsere sehen zwar nicht so schön aus wie deine, aber sie schmecken.
    Vielen Dank daß du deine Rezepte mit uns teilst.
    Liebe Grüße und weiter so
    Alexandra

    1. Guten Morgen Alexandra! Uiiiiiiiii, das sind schöne Nachrichten 🙂 Freut mich das dir die Kokoswürfel gelungen sind und auch geschmeckt haben. So soll es sein <3 Liebe Grüße und einen tollen Start in die neue Woche wünsche ich dir. Liebe Grüße Gudrun

    1. Hallo Karin! Ich persönlich würde sie nicht länger als max. 2 Wochen lagern. In einer Dose, Backpapier zwischen den Lagen und kühl und trocken lagern. Ich hab es zwar noch nicht probiert, weil die immer als erster aufgegessen sind, doch meine Erfahrung ist, das sie dann immer härter werden, austrocknen. Liebe Grüße Gudrun

  4. Liebe Gudrun!
    Vielen Dank für das super Rezept. Ich hätte nur folgende Fragen:
    Muß die Schokolade für die Glasur heiß sein oder soll ich sie abkühlen lassen, ich habe den Eindruck, daß manche Stücke zu weich bzw. matschig geworden sind?
    Gibt es einen Trick, daß die Form so schön wird, wie auf Deinem Bild?
    Lg
    ILse

    1. Hallo Ilse 😉 Ein bisschen abkühlen darf sie schon die Schokolade, aber zu kalt darf sie auch nicht werden, weil sie sonst ja zu dick wird. Ich vermute das die matschigen Teile etwas zu lang in der Glasur gelegen sind. Wegen der Form…… Mhmm, ich hab sie einfach mit einem Sägemesser in Würfel geschnitten, kurz in die Schokolade getunkt, abrinnen lassen und in Kokosett gewälzt, auf ein Backpapier gelegt und etwas trocknen lassen. Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. Liebe Grüße Gudrun

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.