Mein Arbeitskollege hat so viele Kürbisse in seinem Garten, die wollten alle zu Köstlichkeiten verarbeitet werden. Kuchen und Torten habe ich schon daraus gezaubert. Eine liebe Leserin hat mir dann dieses Rezept geschickt, ich habe es nur für mich etwas abgeändert.

Zutaten:

  • ca. 750 g Hokkaido Kürbis
  • ca. 750 g Äpfel
  • 1 Pkg. Gelierzucker 1:3
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Stange Zimt

Zubereitung:

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden, die Äpfel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Mit ca. 1 Liter Wasser und der Zimtstange und dem Saft der beiden Zitronen weichkochen.

Wasser abgießen, Zimtstange entfernen, pürieren mit dem Zucker bis zur gewünschten Konsistenz einkochen. Gelierprobe machen.

TIPP: Hokkaido Kürbisse müssen nicht geschält werden. Ich habe die Marmelade 2 mal gemacht – einmal geschält – einmal ungeschält. Geschält wird die Marmelade viel feiner. Bei der ungeschälten Variation schaffte es mein Stabmixer es nicht (auch mein Thermomix nicht) – die Marmelade so fein zu pürieren. Es blieben ganz kleine Reste der Schale – die die Marmelade etwas gröber machte – dem Geschmack tut dies aber keinen Abbruch.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Rezept wie immer hier zum Ausdrucken: Kürbis-Apfel Marmelade

Hier geht es zu dem flaumigen Frühstücksgebäck: Frühstücksgebäck

No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.