Sachertorte und Topfen-Pfirsich Torte getarnt unter Baby blauem Fondant

 

 

 

Und wieder einmal stand eine Taufe auf dem Programm für die ich die Torte machen durfte 🙂

 

Dieses Rezept ist für eine 26 cm große Springform. Ich habe die Masse verdoppelt und auf einem Backblech gebacken und dann zugeschnitten.

Zutaten für die Sachertorte:

  • 7 Eidotter
  • 150 g weiche Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 7 Eiklar
  • 125 g Kristallzucker
  • Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • Butter und Mehl für die Form
  • 150 – 200 g Marillenmarmelade
  • Rum nach Belieben

 

Sacherglasur:

 

  • 200 g dunkle Kuvertüre oder Kochschokolade
  • 250 g Zucker
  • 170 ml Wasser

 

Zubereitung

Backrohr auf 180 °C vorheizen. Schokolade (am besten im Wasserbad) langsam schmelzen lassen. Inzwischen Butter mit Staub- und Vanillezucker schaumig rühren. Dotter nach und nach einrühren.  Eine Tortenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen, Kristallzucker zugeben und zu steifem Schnee schlagen. Geschmolzene Schokolade in die Dottermasse einrühren und den Schnee abwechselnd mit dem Mehl unterziehen. Teig in die Form füllen und etwa 1 Stunde backen.

Torte aus dem Backrohr nehmen und kurz in der Form auskühlen lassen.

Zu feste Marillenmarmelade evtl. kurz erwärmen und glatt rühren, mit einem Schuss Rum aromatisieren. Torte waagrecht einmal durchschneiden. Den Tortenboden mit Marmelade bestreichen, zweite Hälfte daraufsetzen und obenauf sowie rundum mit Marillenmarmelade bestreichen. Antrocknen lassen.

Für die Glasur die Schokolade in kleine Stückchen brechen. Wasser mit Zucker bei starker Hitze einige Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel gießen und exakt Lippen-warm auskühlen lassen. (Zu heiße Glasur wird stumpf, zu kalte wird zu dickflüssig.) Schokolade zugeben und in der Zuckerlösung auflösen.

Glasur rasch, das heißt in einem Schwung, über die Torte gießen und sofort mit einer Palette oder einem sehr breiten Messer rundum verteilen und glattstreichen. Torte bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Mit geschlagenem Obers garniert servieren. Sachertorte nach Möglichkeit nicht im Kühlschrank lagern, da sie sonst „schwitzt“.

Für den zweiten Stock habe ich folgende Torte gebacken:

Biskuit:

 

  • 6 Eiklar
  • 6 Dotter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • fein geriebene Schale einer Zitrone

 

Herstellung Torte:

6 Eiklar mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu sehr steifem Schnee schlagen, die 6 Dotter einzeln unter die Schneemasse rühren, das Mehl und die geriebene Zitronenschale vorsichtig unterheben. In die Form füllen (26 cm) und bei ca 180°C Ober und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen!

 

gefüllt hab ich die Torte dann mit folgendem:

  • 250 Topfen (Quark)
  • 250 ml Guma Pâtisserie Creme
  • 4 EL Staubzucker
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 3 Blatt Gelatine

 

Die Pfirsiche klein schneiden, Pattisseriecreme steif schlagen, den Staubzucker und den Topfen unterrühren, die eingeweichte Gelatine, die ihr bitte nach Packungsanweisung zubereitet, unterrühren.

Torte waagrecht durchschneiden, mit Marillenmarmelade bestreichen, den Tortenring um den Boden stellen, mit der Creme füllen und den zweiten Boden (mit der Unterseite nach oben, damit sie schon eben ist) darauflegen und über Nacht kühlstellen.

Ich habe das ganze natürlich noch zurechtgeschnitten, weil ich keine passende quadratische Form hatte. die Abschnitte haben wir verspeist 🙂

Mit Fondant überzogen und dekoriert.

Ach ja, unter meine Fondantdecken gebe ich immer eine Ganache: 400 g Schokolade in einer Edelstahlschüssel über Wasserdampf schmelzen, vom Topf nehmen – 200 ml Schlagobers (Sahne) zügig mit dem Schneebesen unterrühren bis eine glänzende Masse entsteht. Damit streiche ich meine Torten 2 mal ein.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling

 

Rezept für die Sachertorte zum Ausdrucken: SACHERTORTE

und die Biskuittorte mit Topfen-Pfirsich Creme: Biskuit Torte mit Topfen Pfirsich Fülle

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.