Rotweingugelhupf

SONY DSC

Backe, backe Kuchen……….. Schön langsam muss ich aufpassen dass ich nicht zunehme, aber es macht mir in letzter Zeit unheimlich Spaß die vielen leckeren Rezepte die ich jetzt von meinen Bekannten und Arbeitskollegen bekomme auszuprobieren.

Dies ist mal ein „lustiges“ Rezept 🙂 Aber lest selbst:

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 300 g Staubzucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 150 g Bitter- oder Kochschokolade
  • 5 Eier
  • Prise Salz (für den Eischnee)
  • 280 g Mehl
  • 150 g Nüsse (gemahlene Haselnüsse, Walnüsse, eventuell auch Kürbiskerne)
  • Backpulver
  • 1/4 Liter Rotwein –
  • 1 Teelöffel Zimt – eventuell auch Muskatnuss, Ingwer
  • Brösel und Fett für die Form

 

Vorbereitung:

Rotwein öffnen –  ein Schluck für die Bäckerin  :-)
Gugelhupfform ausbuttern, ausbröseln
Schokolade reiben
Eiklar und Eigelb trennen –  Eiklar mit eine Prise Salz zu steifen Schnee schlagen

Trockene Zutaten vermischen: 1/2 Päckchen Backpulver mit dem Mehl, den Nüssen und den Gewürzen vermengen

……noch einen Schluck Wein für die Bäckerin  🙂

 

 Zubereitung:

 

Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und Eigelb schön schaumig rühren bis eine cremige Masse entsteht.  Schokolade einrühren. 

Die cremige Masse abwechselnd mit den trockenen Zutaten und dem Rotwein vermischen und anschließend den Eischnee  vorsichtig unterheben. 

In die vorbereitete Form füllen und bei ca. 160 Grad ca. 70 Min. backen. 

Restlichen Rotwein genießen und warten bist der Kuchen fertig ist……….

Den Gugelhupf aus der Form stürzen mit Staubzucker bestreuen und genießen.

 

Gutes Gelingen wünscht

Eure Gudrun von Mödling

Hier wieder das Rezept zum Ausdrucken: Rotweingugelhupf

4 Comments
  1. Liebe Gudrun! Ich habe Sie auf der Suche nach dem besten Rotwein-Gugelhupf-Rezept entdeckt und soeben diesen wunderbaren Kuchen ausprobiert. Wir sind sehr begeistert von Ihren kulinarisch-süßen Inspirationen und werden noch viele Rezepte ausprobieren. Danke, dass Sie Ihre geheimnisvollen Leckereien mit uns teilen. Großes Lob Liebe Grüße, Katrin

    1. Ohhhhh, vielen lieben Dank 🙂 Es freut mich wenn dir der Gugelhupf geschmeckt hat, ich hoffe du hast auch selbst ein Gläschen nebenbei genossen 🙂 Danke für die Komplimente 🙂 Und noch gutes Gelingen beim ausprobieren anderer Rezepte. Liebe Grüße Gudrun

  2. Auch deinen Hinweis (ein Schluck für die Bäckerin) habe ich befolgt Schließlich muss man sich von der Qualität des Weines überzeugen, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen

    Herzliche Grüße und ich freue mich schon auf deine nächsten süßen Verführungen ❤️

    1. Hahahahaha, perfekt !!!!!!! So war es auch gedacht 🙂 Heute Abend mache ich einen Rehrücken 🙂 Darauf freu ich mich auch schon – hab wieder ein uraltes Rezept von einer Freundin bekommen. Bin selbst schon wieder ganz gespannt was das wird. Liebe Grüße Gudrun

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.