Der Sohn meiner Freundin wurde gefirmt und ich hatte die Ehre seine Torte machen zu dürfen  🙂 Fruchtig, leicht und vor allem grün sollte sie sein 🙂

Ich habe mich dann für einen Wiener Boden, gefüllt mit eine leichten Topfencreme mit Früchten, eingestrichen mit einer Buttercreme und mit Fondant überzogen entschieden. Ich wollte das Fondant nicht färben, somit hab ich meine Airbrush Pistole hervor gekramt und die Torte damit verziert 🙂

Die Form hab ich mir auf Amazon bestellt, weil ich keine Zeit hatte in die Stadt zu fahren.

Du kannst das ganze aber auch auf einem Blech backen, und dann ein bisschen zurechtschnitzen.

RBV Birkmann 214279 Easy Baking, Motivbackform Buch, 34 x 25 cm, Karbonstahl – Foto Amazon

Motivbackform Buch, 34 x 25

Zutaten Wiener Boden:

  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl AT Type W480 / DE Type 405
  • 220 g Speisestärke (Maizena
  • 8 Eier – getrennt
  • 340 g Staub-/Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten Topfencreme:

  • 250 g passierten Topfen (Quark)
  • 100 g Staubzucker
  • 1/2 l halb ausgeschlagenes Schlagobers (Sahne)
  • 6 Blatt Gelatine
  • Saft von 1 Zitrone, Schale von 1/2 Bio Zitrone
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Dose gemischte Früchte (netto 500 g), oder frische Früchte Deiner Wahl

Zutaten Buttercreme zum Einstreichen:

  • 250 g Butter
  • 250 g Puderzucker extrafein!

Weiters:

  • Butter zum Eistreichen der Form
  • Mehl zum Ausstauben der Form
  • Marmelade zum Bestreichen der Böden
  • Fondant zum Eindecken und Dekorieren.

Zubereitung:

Für den Boden zuerst die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Form einfetten und mit Mehl ausstauben.

Eier trennen, die Eiklar mit dem Zucker und der Prise Salz steif schlagen.

Nun jeden Dotter einzeln unterrühren. Das Mehl mit der Stärke mischen, über die Masse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Zum Schluss die abgekühlte Butter unterheben. Die Masse in die füllen. Im Rohr bei 170°C Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Auskühlen lassen, stürzen und einmal waagrecht durchschneiden. Den unteren Boden habe ich mit Himbeer Marmelade bestrichen, den oberen mit Marillenmarmelade.

Zubereitung Topfencreme:

Den Topfen mit Staubzucker, Vanillezucker und geriebener Zitronenschale verrühren.

Schlagobers (Sahne) cremig schlagen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im Zitronensaft auflösen, nicht kochen!  1 EL der Topfenmasse rasch unter die Gelatine rühren, einen 2ten EL Topfenmasse dazu und ebenfalls rasch unterrühren. Nun diese Masse zur Topfencreme geben, rasch unterrühren und nun noch das cremige Schlagobers unterheben.

Bei der Verwendung der Buchform: einen Backrahmen AUF den ausgekühlten Tortenboden geben, dabei etwas Abstand zum Rand lassen. Den Backrahmen NICHT UM den Tortenboden geben, denn dann würde die Buch-Form ja verloren gehen.

Wenn Du die Masse auf einem Blech gebacken hast, kannst du den Rahmen UM deinen Boden legen und die Torte danach etwas zurechtschnitzen.

Die Topfencreme gleichmäßig darauf verstreichen und die Früchte darüber verteilen.  Mindestens  3 Stunden kühlen. Backrahmen entfernen, zweiten Boden, mit der Marmeladeseite nach unten, auflegen.

Zubereitung Buttercreme:

Zimmerwarme Butter mit dem extrafeinen Puderzucker cremig rühren.

Die Torte mit Buttercreme einsteichen, im Kühlschrank etwas anziehen lassen.

Mit Fondant eindecken und dekorieren.

Fertig 🙂

Alle Nutzungsrechte – Rezepte – Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR – „Gudrun von Mödling“ und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots jeglicher Art, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden!
No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo