Hochzeitstorte für Marion

MTorte

 

Tja, da hab ich mir wieder etwas eingebrockt 🙂 Ich die Back-Oma für den kleinen Nico durfte die Hochzeitstorte für dessen Mama machen. Na ja, diejenigen die mich kennen wissen, das ich eigentlich die „einfache“ Kuchen und Tortenbäckerin bin, aber so einfache Sachen eigenen sich nun nicht für eine Hochzeit. Da musste ich mir etwas einfallen lassen. Ich habe ja extra deswegen einen Fondant Kurs bei Gerhard Sam gebucht um auch mit dem Material umgehen zu können. Und so schwer war das ganze dann auch nicht, obwohl ich gestehen muss, ich hatte schon sehr Bauchweh, ob mir denn das auch gelingen würde.

Unter Marion’s Torte versteckt sich eine Kakao Masse mit einem Schokomousse mit frischen Himbeeren.

 

Zutaten für die Torte, Durchmesser 26 cm

  • 350 g Butter
  • 350 g Rohrzucker
  • 6 Eier
  • 255 g Mehl
  • 105 g Kakao
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 150 g griechisches Joghurt

 

Eischnee aus 6 Eiklar herstellen, in den Kühlschrank stellen. Die Butter mit dem Zucker und den Dotter sehr schaumig rühren. Den Joghurt unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und mit dem Schnee unter die Masse heben. In die gefettete, bemehlte Form füllen und bei 170 C° Umluft ca. 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, weil jeder Herd ist unterschiedlich.

Etwas auskühlen lassen, aus der Form nehmen und ganz auskühlen lassen.

Einmal durchschneiden, den unteren Boden in die Form legen,  mit Himbeermarmelade bestreichen und mit folgende Creme darauf streichen:

  • 200 ml Schlagobers (Sahne)
  • 400 g Schokolade
  • 8 Blatt Gelatine
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g griechisches Joghurt
  • 200 ml Schlagobers (Sahne) geschlagen
  • 500 g Himbeeren

 

Die Schokolade über Wasserbad schmelzen, vom Herd nehmen, das Schlagobers zügig einrühren, die aufgelöste Gelatine unterrühren und abkühlen lassen. Das Joghurt, Mascarpone und die geschlagene Sahne unterziehen.

Die Hälfte der Creme auf den Tortenboden geben, Himbeeren auf der Creme verteilen und die restliche Creme darüber.

Zweiten Tortenboden darauf legen und im Kühlschrank über Nacht durchkühlen lassen.

Am nächsten Tag die Torte aus der Form lösen, mit Ganache einstreichen, mit Fondant überziehen und nach euren Wünschen dekorieren.

Ganache:  400 g Kochschokolade über Wasserbad erhitzen, vom Herd nehmen und 200 ml Schlagobers (Sahne) zügig einrühren. Es soll eine cremige Masse entstehen, so wie Nutella 🙂

Ach ja, damit die Torte so schön glänzt wird sie „abgedampft“ Dazu gibt es ein eigenes Gerät, aber ich hab mein Dampfbügeleisen genommen, das geht genauso 🙂

Hier würde es so ein Ding bei Amazon geben: Cake Streamer

Man kann die Torte auch nur mit Schlagobers einstreichen und verzieren, es muss nicht immer Fondant sein……..

MMTorte

seitenansicht

mt1

MT3

MT4


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: