READING

Guggi’s Frust-Abbau Torte :-)

Guggi’s Frust-Abbau Torte :-)

ft2

🙂

Ein ziemlich anstrengender Arbeitstag liegt hinter mir, und ich habe etwas zum Frust abbauen gebraucht. Sport? Nein, alleine macht das keinen Spaß. Fortgehen? Auch das macht alleine keinen Spaß. Somit bleibt nur eines übrig: Einen Kuchen oder eine Torte erfinden 🙂 Ich habe mir das handgeschriebene Kochbuch meiner Oma geschnappt und es durchgeblättert. Hängengeblieben bin ich bei einem Gugelhupf aus Sandmasse. Zu einfach dachte ich mir, einen Gugelhupf mach ich ja öfter, nein ich will etwas cremiges mit frischen Früchten. Und das ist dann daraus entstanden.

Zuerst habe ich 2 Torten gebacken aus folgenden Zutaten:

  • 400 g weiche Butter
  • 200 g Staubzucker
  • 8 Eier (getrennt)
  • 180 g Kristallzucker
  • 400 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 100 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • abgeriebene Schale einer Zitrone

 

Zubereitung:

Die Böden von 2 Tortenformen mit einem Durchmesser von 26 cm mit Backpapier auslegen. Rohr auf 150°C Umluft vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Staubzucker, Mark der Vanilleschote und der abgeriebenen Schale der Zitrone schön schaumig rühren. Die Dotter (Eigelb) nach und nach dazugeben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Kristallzucker schön cremig aufschlagen. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischen und gemeinsam mit dem Eischnee unter die Masse heben. Auf die 2 Formen aufteilen und ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂

Tja, was mach ich nun mit meinen herrlich duftenden Torten? Je 2 mal durchschneiden somit hatte ich 6 Böden.

Dann machte ich mich an die Zubereitung der Füllung.

Man nehme:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Topfen (Quark)
  • 200 g Griechisches Joghurt
  • 100 g Hollunderblütensirup
  • Saft und Abrieb einer Zitrone
  • 1 Pkg. Vanillezucker

 

Alle Zutaten in eine Schüssel wiegen und mit dem Mixer cremig verrühren. Auf 5 Tortenböden verteilen und glattstreichen. Dann einen nach dem anderen übereinander setzten. Den letzten, ohne Creme darauf legen. Nun mit den Früchten dekorieren, mit klarem Tortengelee die Früchte bestreichen.

Für den Schokorand habe ich 200 g Schokolade geschmolzen und einfach über den Rand der Torte rinnen lassen. Fertig 🙂

Meine Arbeitskollegen haben sich wieder einmal überschlagen vor lauter Lob 🙂 Soooo lecker 🙂

Gutes Gelingen

 

Hier gibt es das Rezept wieder zum Ausdrucken: Guggi’s Frust-Abbau-Torte

 

 

ft3

ft1

 

ft4


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: