READING

Frauen an den Grill(er) :-) Zimtschnecken mit Zuck...

Frauen an den Grill(er) :-) Zimtschnecken mit Zuckerguss

 

3

Ich staunte nicht schlecht als vor kurzem folgende Einladung in meinem E-Mail Postfach landete:

Jamie Purviance_Grillkurs bei Adi_Einladung.indd

 

Wie cool dachte ich mir, das wird sicher sehr interessant und lehrreich – man lernt ja bekanntlich nie aus. Ich möchte immer wieder neues entdecken.

Ich hab alle meine Termine umgedreht damit ich teilnehmen konnte, war nicht so einfach aber ich hab es geschafft und ich bin wirklich happy das ich da dabei sein durfte.

Wir wurden herzlich begrüßt, mit guten Getränken verwöhnt und auf die Dachterrasse gebeten wo wir dann Adi Bittermann und das Weber-Grill Team und Jamie Purviance kennenlernen durften. Nach einer kleinen Einführung ging es auch schon mit dem Schlemmen los 🙂 Flammkuchen aus dem Grill – es war köstlich 🙂

Wir wurden dann in den Außenbereich geführt wo sich die „Küche“ befand. Küche ist gut….. Ein Weber Grill nach dem anderen standen dort in Reih und Glied, ob Gas oder mit Kohle, hier blieben keine Wünsche offen.

Jamie, Adi und die Mitarbeiter erzählten und dann das wie warum und wieso des BBQ 🙂 Das ist eine Wissenschaft die ich euch hier nicht wirklich erklären kann. Aber echt faszinierend. Man kann dies in den vielen Grillkursen die von der Firma Weber veranstaltet werden, alles lernen 🙂

Und all die guten Sachen durften wir dann verspeisen…….. Es war soooooooooo lecker 🙂

So, ich will euch nicht auf die Folter spannen, ihr wollt das Rezept für die Schnecken und nicht mein blablabla……..  obwohl ich noch so viel zu erzählen hätte……..

Rezept aus dem Buch: 

Weber’s American BBQ    Ein Kulinarischer Roadtrip durch die USA von Jamie Purivance 

Recipe in english: Cinnamon snales with sugar icing

Noch ganz kurz, meine Änderungen habe ich, damit ihr es gleich seht, in rot geschrieben 🙂

Für den Teig:

  • 300 ml Vollmilch auf 40 °C erwärmt
  • 5 EL Zucker
  • 1 Pkg. Trockengerm (Hefe) (ich habe einen Würfel frische Germ (Hefe) genommen)
  • 1 TL grobes Meersalz (hatte ich nicht 🙂 normales Salz geht auch)
  • 3 Eier Größe L (Zimmertemperatur)
  • 800 g Mehl Type 550 (ich habe glattes verwendet)
  • 120 g weiche Butter

 

Für die Füllung

  • 200 g Rohrohrzucker
  • 4 TL Zimt
  • 120 g weiche Butter

(ich habe die Hälfte noch mit Rosinen eingeweicht in Rum und geriebenen Haselnüssen, Mengen nach Belieben, bestreut)

 

Für den Zuckerguss

  • 120 g Doppelrahmfrischkäse
  • 3 EL Vollmilch (ich habe einen EL durch Zitronensaftkonzentrat ersetzt)
  • 250 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 kräftige Prise grobes Meersalz (ich habe wieder normales verwendet)

 

Zubereitung:

In der Küchenmaschine 120 ml Milch mit 1 EL Zucker und der Germ (Hefe) mit dem Rührbesen verrühren und etwa 5 Minuten rühren lassen, bis sich an der Oberfläche Schaum bildet. Die übrige Milch, Zucker, Salz und Eier zufügen und auf kleiner Stufe 1 Minute rühren. Den Knethacken einsetzen, 730 g Mehl einstreuen und zunächst auf kleiner Stufe die Mischung in 3 Minuten zu einem relativ glatten Teig kneten. Die Geschwindigkeit auf mittlere bis kleine Stufe reduzieren und die Butter und das restliche Mehl unterkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2 Minuten mit den Händen Weiterkneten bis er glatt, geschmeidig und nicht mehr klebrig ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine dünn mit Öl eingefettete Schüssel geben, und die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen, zugfreien Ort in etwa 1 1/2 Stunden auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.

 

germteig

 

Für die Füllung Zucker und Zimt mischen. Den aufgegangenen Teig in der Schüssel kräftig zusammendrücken, dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zwei bis dreimal durchkneten. Den Teig zu einem 60 x 30 cm großen Rechteck ausrollen. Die gesamte Teigplatte bis zu den Rändern mit 6 EL zerlassener Butter bestreichen und gleichmäßig mit dem Zimtzucker bestreuen. Die Teigplatte von der euch zugewandten Längsseite her eng bis zum Ende aufrollen und die Naht über die gesamte Länge fest andrücken. Die Teigrolle in zwölf jeweils 5 cm breite Stücke schneiden. (ich habe sie nicht so dick geschnitten, ca. 3 cm) Boden und Rand der gusseisernen Pfanne oder Backform großzügig mit der restlichen Butter einfetten und die Zimtschnecken nebeneinander hineinsetzen. Mit Alufolie abdecken und mind. 1 Stunde bei Raumtemperatur oder über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen (ich habe sie nach der Stunde gleich gebacken) Wenn Ihr die Zimtschnecken über Nacht im Kühlschrank ruhen lasst, dann müsst ihr sie am nächsten Tag vor dem backen auf Zimmertemperatur bringen !

 

1

 

Den Grill für indirekte mittlere Hitze (möglichst 190 °C) vorbereiten. In Ermangelung eines Weber-Grills habe ich habe mein Backrohr auf 190 °C Umluft vorgeheizt 🙂

 

2

 

Die mit Alufolie abgedeckte Pfanne oder Backform über indirekte mittlere Hitze stellen,  den Deckel des Grills schließen und die Zimtschnecken 25 Minuten backen. Anschließend die Pfanne oder Form mit gut isolierenden Grillhandschuhen um 180 Grad drehen, den Deckel wieder schließen und die Schnecken weitere 10 Minuten backen. Die Alufolie abnehmen, den Deckel wieder schließen und die Schnecken in 20-30 Minuten fertig backen, bis sie auf der Oberseite hellbraun sind. Pfanne oder Form auf einer hitzefesten Unterlage abstellen und die Zimtschnecken 10 Minuten abkühlen lassen und inzwischen können wir den Zuckerguss vorbereiten. Meine Schnecken habe ich bei 190°C Umluft ca. 20 Minuten gebacken und weitere 20 Minuten bei 150°C fertig gebacken.

Frischkäse und Milch (ich habe nur 2 EL Milch und einen EL Zitronenkonzentrat) in einer großen Schüssel verrühren, den Staubzucker dazu sieben und untermischen. Vanilleextrakt und Salz zufügen und glatt rühren. Die Zimtschnecken in der Pfanne oder Form auf der Oberseite bestreichen und 10 Minuten ruhen lassen. Mit einem Messer mit dünner Klinge die Schnecken voneinander trennen und warm oder raumtemperiert servieren.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling und ganz sicher auch Jamie Purviance 🙂

Hier gibt es das Rezept wie immer zum Ausdrucken: Zimtschnecken mit Zuckerguss

Und der Link zur Firma Weber darf natürlich auch nicht fehlen : WEBER Willkommen in der Welt des Grillens

Die Firma Weber veranstaltet in Österreich die verschiedensten Grillkurse, vom Anfänger bis zum Meister 🙂 Ob Holzkohle, Gas, Elektro, oder über Smoken, Fleisch, Fisch und sogar „Veggi“ ich glaube es gibt kein „Grillgebiet“ das ausgelassen wird 🙂 Hier entlang geht es zur  Weber Grillakademie

Das Buch ist auch ab sofort im Handel 🙂 UVP 30,90  Auch für NICHT Griller ein must have 🙂 Ich hüte meines, das wir bekommen haben,  und mir Jamie mit einer persönlichen Widmung versehen hat, wie meinen Augapfel 😉

Hier zum Beispiel der Link zu Amazon….. Wer Amazon Prime hat, hat das Buch am nächsten Tag und zahlt auch keinen Versand 🙂 :     Weber’s American BBQ – Ein Kulinarischer Roadtrip durch die USA von Jamie Purviance

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


  1. Philipp

    7 November

    Hi,

    die Zimtschnecken sehen sehr lecker aus!

    MFG Philipp

    • Gudrun von Mödling

      7 November

      Lieber Philipp! Danke 🙂 Ich muss dir aber gestehen, die sehen nicht nur lecker aus – DIE WAREN AUCH LECKER 🙂 Liebe Grüße Gudrun

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: