Mutzenmandeln

angeschnitten

Meine Tochter kam heute  Abend auf ein Tratscherl zu mir 🙂 Ich genieße diese Stunden, da sie im März 2016 ausgezogen ist und ich mich irgendwie noch immer nicht daran gewöhnen kann. Sie meinte gleich als sie bei der Tür hereinkam, dass sie eine Überraschung für mich hätte 🙂 Welch Freude 🙂 Sie legte mir ein Päckchen auf den Tisch. Langsam packte ich das Geschenk aus. Hervor kam das:

mutzenmandelform

 

Was bitte ist das????? Eine Mutzenmandelform meinte sie 🙂 Sie drückte mir auch gleich das dazu passende Rezept in die Hand. „Machen wir die jetzt?“ fragte sie mich und sah mich mit ihrem unwiderstehlichen Lächeln an. Da kann ich nicht nein sagen und 1 Stunde später hatten wir die köstlichen Mutzenmandeln am Teller 🙂

Mutzenmandeln sind ein tropfenförmiges Gebäck, das in heißem Fett ausgebacken wird. Traditionell werden Mutzenmandeln – besonders im Rheinland – zu Karneval oder Silvester gegessen.

Und so haben wir sie dann gemacht 🙂

Zutaten:

  • 50 g Butter
  • 50 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 2 Eier
  • 50 g geriebene Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 1 EL Rum
  • 2 EL Schlagobers (Sahne)
  • 250 g Weizenmehl glatt
  • 1 TL Backpulver

Pflanzenfett zum Frittieren
Staubzucker (Puderzucker)

Meine Tochter hat die Form bei Amazon gekauft 🙂 Hier der Link:

Mutzenmandelform

Man kann aber zur Not auch aus dem Teig Herzen mit einer mittelgroßen Herzform aus der Weihnachtsbäckerei ausstechen, diese dann mit einem Messer so durchschneiden, das zwei Teile mit jeweils einer kleinen Spitze entstehen.

Zubereitung:

Zimmerwarme Butter und Zucker schaumig rühren. Die ganzen Eier (natürlich ohne Schale), Mandeln, Zitronenschale, Rum und Schlagobers (Sahne) zufügen. Mehl durchsieben und eßlöffelweise unterrühren. Den Rest des Mehles mit dem Backpulver mischen und unterkneten. Den Teig ca. 20 Minuten kühl stellen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und  ca. 1 cm dick ausrollen und mit der Mutzenmandelform ausstechen.

 

ausstechen

 

Speisefett in einem hohen Topf oder einer Fritteuse auf 175 ° C erhitzen und die Mutzenmandeln portionsweise darin herausbacken.

 

mutzen1

 

Abtropfen lassen………..

 

gebacken

……….und in einem Staubzucker (Puderzucker) – Zimtgemisch wälzen.

Wer Zimt nicht so gerne hat, lässt ihn einfach weg.

gewaelzt

 

Nach einer Stunde konnten wir dieses leckere Gebäck genießen 🙂

 

Gutes Gelingen wünscht euch wieder einmal eure Gudrun von Mödling.

 

Hier gibt es das Rezept wie immer zum Ausdrucken: Mutzenmandeln

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Comments
  1. Liebe Frau Gudrun.
    Koennen Sie mir bitte sagen bzw schreiben wo ich die Form fuer die koestliche Speise bekomme.
    Danke im Voraus.
    Ihre Rezepte backe ich immer gerne nach.
    Alles Gute noch fuer 2017 und viele neue Rezepte wuenscht Elisabeth Fenosz

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.