Wieder einmal war ich zu einem Blogger-Event von  „Culinarius Informationsdienstleistungs GmbH“ eingeladen. Diesmal ging es um Bier, und was  man, außer es zu trinken – köstliches damit zaubern kann. Es fand ja die Wiener Bierwoche statt. Das Bier wurde von der Firma „EGGER-Bier“ zur Verfügung gestellt. Ich wusste gar nicht das es so viele verschiedene Sorten gibt. 

Es kochten:

Stefan Lichtenegger, kocht im GO!Wien„,  Bierflammkuchen mit Jungzwiebeln, Ananas und karamellisiertem Schafskäse

Thomas Bös, kocht im „Mama und der Bulle„, Steak mit Eierschwammerl, Kartoffelpüree und Trüffel

Martin Barbanek kocht im „Purzl’s Paradiesgartl“ Bierduett oder -triologie Kalbsleber – Semmelknödel – Weintraube

Und Nadine Djordjevic (Juniorchefin) im Restaurant „Split“ in Hietzing. 🙂   

Sie machte das Grapefruit Radler Sorbet, das Rezept gibt es heute und auch noch „Bierlein Birne “ aber davon gibt es erst nächste Woche 🙂

Mir haben es natürlich die „süßen“ Rezepte besonders angetan und natürlich musste ich eines gleich nachmachen 🙂

Das Restaurant „Split“ in Hietzing ist ein Familienbetrieb, der sehr gerne die Kunst des Essens und Trinkens mit seinen Gästen teilt. Die Chefin kocht hier noch selbst – mit Nadine; die Küche ist mediterran – dalmatinisch, gepaart mit einigen Inspirationen, die sie auf ihren Reisen begeistert haben. Ihre Fische und Krustentiere beziehen sie direkt aus der Adria, den Trüffel aus Istrien und die Weine von Top Winzern aus Kroatien. Die Speisekarte umfasst neben frischen Fisch auch Fleischgerichte, hausgemachte Pasta, Pizzen, Salate und Desserts. Den Service übernimmt die ältere Tochter und der Chef, die Sie gerne mit der Weinauswahl beraten.

Das Split bietet übrigens auch Caterings an. Egal, ob private Feste oder Business-Event,  sie machen jede Veranstaltung zum unvergesslichen Genuss. Sie kreieren mit euch gemeinsam ein Buffet nach euren Wünschen und Vorstellungen. Dabei bieten sie mediterrane sowie Wiener Küche, Brötchen mit geräuchertem Lachs und hausgemachte Aufstriche sowie Wurst- und Käsekreationen. Den Wünschen ihrer Kunden sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

Nun aber genug gequasselt, ihr seid sicher auf das Rezept gespannt 🙂

Zutaten:

 

  • 200g Zucker
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 4 Stück Pinke Grapefruit Bio
  • 1 TL Schalenabrieb der Grapefruit
  • 150 ml (Egger) Bier hellZubereitung:

 

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Saft aus den Grapefruits pressen, den Zucker dazugeben, den Schalenabrieb dazu und diese Flüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen. Leicht abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken und zur Flüssigkeit geben und auflösen. Nun das  Bier dazugeben und mindestens  3 Std im Kühlschrank kühl lagern, danach ab in die Eismaschine.

Fertig ist dieses erfrischende, bitter-herbe Sorbet. Es schmeckt einfach köstlich.

Apropos Eismaschine, ich muss jetzt noch lachen. Das Sorbet wurde in genau der selben Eismaschine zubereitet, die ich seit ca. 1 Jahr zu Hause stehen habe und noch nie verwendet habe. Ich habe sie somit mit diesem köstlichen Sorbet eingeweiht. DANKE Nadine für die Inspiration und das tolle Rezept.

Rezept zum Ausdrucken wie immer hier: Grapefruit Radler Sorbet


Ich habe sie damals auf Amazon gekauft: Krups Eismaschine*

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

 

No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.