Einfaches Bauernbrot

 

Bei uns in der Firma bringt immer irgend jemand etwas mit, Von Brot über Wurst, Käse und ich natürlich meist meine gebackenen Köstlichkeiten. Verhungert ist bei uns noch keiner, im Gegenteil, fast alle haben bis jetzt noch zugenommen. Aber das ist eine andere Geschichte 🙂

Ich wollte immer schon selbst Brot und Gebäck backen, hab mich aber nie darüber getraut. Ist ja teilweise wirklich eine Wissenschaft, wenn man so diverse Rezepte liest.

Was soll ich euch sagen? Es ist einfach herzustellen und es schmeckt wirklich super! Meine Arbeitskollegen haben gesagt, das ich nun jeden Tag so ein Brot backen darf.

Zutaten:

  • 400 g Roggenmehl
  • 300 g Dinkelmehl
  • 500 ml Buttermilch (lauwarm)
  • 60 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 Würfel Germ (42g) (Hefe)
  • 2 TL Salz (gestrichen voll)
  • 1 Pkg. Brotgewürz (Kotànyi Bauernbrot)

 

 

Zubereitung: 

Die Mehle in eine Schüssel geben, lauwarme Flüssigkeiten dazu,  das Salz und das Brotgewürz ebenso und die Germ darüberbröseln. 10 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten (per Hand oder mit der Küchenmaschine)  und 30 Minuten, mit einem Tuch abgedeckt, gehen lassen. Den Teig auf eine mit Roggenmehl bestreute Arbeitsfläche geben, nochmals ordentlich durchkneten und in ein mit Mehl ausgestreutes Gärkörbchen legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech stürzen und bei 220°C Ober und Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Ob das Brot auch wirklich durchgebacken ist kann man ganz einfach testen. Beim Klopfen auf die Unterseite kling das Brot hohl.

Auskühlen lassen und genießen.

Wissenswertes:

Mehltypen – Österreich – Deutschland:

Roggenmehl: Österreich Type R 960  – Deutschland Type 997+1150

Dinkelmehl: Österreich Type D 700 – Deutschland Type 630

 

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Rezept zum Ausdrucken – bitte hier entlang: Einfaches Bauernbrot

Dieses Rezept hab ich bei „Manuela“ Chefin einer Backgruppe auf Facebook gefunden 🙂

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.