READING

Kriecherlkuchen vom Blech mit Topfen-Rahm-Guss und...

Kriecherlkuchen vom Blech mit Topfen-Rahm-Guss und Zimtstreuseln

Auf dem Weg auf den Golfplatz fuhr ich zwischen Guntramsdorf und Ebreichsdorf durch die Pampa 🙂 Aber genau dort viel mein Blick auf die vielen Kriecherlbäume die dort am Wegesrand herumstanden…..

Lecker dachte ich mir 🙂 Bremste mich ein, stellte mich an den Straßenrand und stieg aus, um diese köstlichen Früchte zu probieren. Super im Geschmack, leicht säuerlich, manche wieder süßer – mitnehen, dachte ich mir, und einen leckeren Kuchen daraus zaubern. In meinem Auto befinden sich immer allerhand Dinge, von Schuhen über Klamotten und Tortenzubehör 🙂 Meine tolle Transportbox die ich von Silvia – Torten Silvi bekommen habe, war auch noch im Auto 🙂

 

(komisch, die Dinge schreien nie, dass ich sie in die Wohnung mitnehmen soll) Diese schnappte ich mir und füllte sie mit den köstlichen Früchten voll.

Zuhause angekommen begann die mühevolle Arbeit – Kerne entfernen – das war nicht so lustig aber es hat sich wirklich gelohnt. Der Kuchen ist einfach der Wahnsinn.

 

 

Für den Teig:

  • 180 g Topfen (Quark), 20% Fettgehalt
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Öl
  • 5 EL Milch
  • 300 g Mehl
  • 1  Ei
  • 1 Pck. Backpulver

 

Für den Belag:

  • ca. 1.300 g Kriecherl (Mirabellen)

 

Für den Guss:

  • 4 EL Topfen (Quark)
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Sahne
  • 2  Eier

 

Für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • Zimt – nach Geschmack

 

Zubereitung:

Die Kriecherl (Mirabellen) waschen und entsteinen.

Für die Streusel Mehl, Zucker, Butter und Zimt kurz mit den Knethaken des Rührgerätes vermengen und kalt stellen.

Für den Rahm-Guss die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Topfen (Quark) und das Schlagobers  (Sahne) unterrühren

Den Topfen (Quark) mit dem Zucker, Ei, Öl und Milch mit dem Rührgerät cremig schlagen, Mehl und Backpulver mit den Knethaken des Rührgerätes unterrühren. Den Teig zu einer Kugel formen und mit etwas Mehl bestäuben.

Ein tiefes Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig etwas ausrollen und auf das Blech legen den Rest einfach mit den Händen verteilen. Die Kriecherln (Mirabellen) mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht auf den Teig setzen.

 

Dann den Guss mit einem Löffel gleichmäßig auf den Kriecherln (Mirabellen) verteilen.

Die Streusel aus dem Kühlschrank holen und mit den Händen Streusel wuzeln und diese gleichmäßig auf dem Guss verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze oder bei 150°C Umluft 40- 45 Min. backen.

Nach dem Abkühlen kann man den Kuchen noch mit Staubzucker (Puderzucker) bestäuben.

Gutes Gelingen wünscht euch wieder einmal eure Gudrun von Mödling.

Hier das Rezept wie immer zum Ausdrucken: Kriecherlkuchen vom Blech mit Topfen-Rahm-Guss und Zimtstreuseln

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: