Karottentorte

Ich glaub eines der besten Rezepte. Die Torte ist so saftig……. sie zergeht förmlich auf der Zunge………  Die Kombination mit der Zitronenglasur ist einfach himmlisch………….

Zutaten:

Für die Karottenmasse:
300 g Karotten
300 g Butter, weich
300 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
2 Prisen Zimt
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
5 Eier, getrennt
200 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
120 g Mandeln, fein gerieben
120 g Walnüsse, fein gerieben

Für den Zuckerguss:
250 g Staubzucker

Saft einer Zitrone

 

Zubereitung:

1.)  Tortenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Karotten waschen, schälen und fein raspeln. Backrohr auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2.)  Butter, 2/3 des braunen Zuckers, Salz, Vanillezucker, Zimt, Zitronen- und Orangenschale gut schaumig schlagen. Die Eidotter nach und nach zugeben und weiterrühren.

3.)  Mehl und Backpulver versieben und mit den geriebenen Mandeln und Walnüssen vermischen.

4.)  Eiklar aufschlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen, zu einer cremigen Schneemasse schlagen und unter die Buttermasse heben.

5.)  Zum Schluss die Mehlmischung und die geraspelten Karotten untermengen.

6.)  Die Masse in die vorbereitete Tortenform füllen, meine hat einen Durchmesser von 26 cm,  glatt streichen und im vorgeheizten Backrohr ca. 80 Min. auf der untersten Schiene backen (Nadelprobe). Torte aus dem Ring lösen und auskühlen lassen.

7.)  Für den Zuckerguss Staubzucker und Zitronensaft glatt rühren.  Über die Torte gießen. Zum Schluss nach Lust und Laune dekorieren.

Tipps:

  • Streichen Sie die Tortenmasse mithilfe einer Teigkarte von der Mitte nach außen zum Rand hoch. So wird sie schön eben.
  • Am besten schmeckt die Karottentorte, wenn man sie mindestens einen Tag stehen lässt.

Man sieht wie saftig die Torte ist. Und nun kann ich euch, falls ihr die Torte nachmacht nur gutes Gelingen wünschen und ich hoffe euch schmeckt die Torte genauso gut wie uns 🙂

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Karottentorte

 

 

13 Comments
  1. Liebe Gudrun,

    ich Danke Dir im Namen meiner Familie für dieses tolle Karottentorten Rezept,
    bis jetzt war die Sachertorte die Numer eins auf unseren Familienfesten,
    da sogar unsere Schokoliebhaber von der Karottentorte begeistert sind, wird diese den Platz Eins übernehmen.

    Dein Topfenstrudel wir mein nächster Backversuch .

    Bitte Verwöhne uns weiterhin mit deinen guten ausgesuchten Rezepten

    Liebe Grüße
    Manfred Bisko

  2. Diese Nachricht habe ich gerade erhalten 🙂 Das freut mich natürlich immer ganz besonders 🙂

    Hallo Gudrun. .ich hab gestern die Karotten Torte gebacken und eben probiert. Dankeee für das TOLLE Rezept! ! So was saftiges hab ich nicht erwartet das wird auf jeden Fall gespeichert.

    LG und viel Erfolg weiterhin

    Martina

  3. Liebe Gudrun! Danke für das Rezept. Habe die Torte am Wochenende gebacken.
    Sie ist super gelungen und angekommen, bei meinen Freunden. Obwohl ich kein Koch oder Bäcker bin.

    1. lieber rudolf! das freut mich ganz besonders 🙂 ich bin auch keine bäckerin, ich mache es nur leidenschaftlich gerne und versuche mal dies und das – und wie man sieht – meine rezepte sind wirklich einfach nachzubacken – und so soll es ja auch sein. liebe grüße gudrun

  4. Liebe Gudrun, danke für das Rezept, werde ich ganz bestimmt bald nachbacken.
    Verrätst du mir bitte noch, ob du die Masse bei Ober- und Unterhitze oder Heißluft bäckst? Vielen Dank.
    Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage!

    1. Hallo Ingrid! Bitte gerne 🙂 Diese Torte hab ich bei Heißluft gebacken. Aber wie wir leider wissen – bäckt jeder Ofen anders, also unbedingt die Stäbchenprobe machen. Ich guck immer so ab 20 Minuten vor angegebener Backzeit mal nach 🙂 Liebe Grüße Gudrun

    1. Bitte gerne 🙂 Freut mich wenn es dir gefällt 🙂 Ich nehme an, die Torte ist gelungen und hat auch geschmeckt 🙂 Liebe Grüße Gudrun

    1. Hallo Jacqueline! Welch Freude 🙂 So mag ich das 🙂 Freut mich wirklich sehr. Das mit dem Zucker ist immer so eine Sache…. Der eine will es süß, der andere weniger 🙂 Aber beim Zucker ist es nicht tragisch wenn man die Menge reduziert! Und geschmeckt hat es, das ist das wichtigste 🙂 Liebe Grüße Gudrun

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.