Bratapfelgugelhupf

 

Noch ganz schnell einen Gugelhupf gebacken, den ich heute zu einer Freundin mitnehme 🙂 So richtig passend für die Adventzeit. Beim Backen verbreitet sich ein wunderbarer Duft in der ganzen Wohnung. Und er ist soooooo saftig 🙂

 

Zutaten:

 

  • 4 Eier
  • 180 g Staubzucker
  • 200 g Butter
  • 200 g Mehl (griffig)
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rum
  • 4 TL Apfelstrudelgewürz
  • 80 g Walnüsse (gehackt)
  • 80 g Schokolade (gehackt)
  • 2  Äpfel (geschält und grob gerieben)

 

Das Backrohr auf 170º C Heißluft vorheizen.

Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstauben.

Das Eiklar mit 1/3 des Staubzuckers und einer Prise Salz steif schlagen.

Die Eier trennen. Butter mit 2/3 des Zuckers schaumig rühren. Einzeln die Eidotter einrühren und Vanillezucker, Rum und Gewürz beigeben.

 

Das Mehl mit dem Backpulver versieben und die gehackten Nüsse, die gehackte Schokolade sowie die geriebenen Äpfel damit vermischen. Die beiden Massen nur kurz vermengen. Den steif geschlagenen Schnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Gugelhupfform füllen und ca. eine Stunde backen. (Stäbchenprobe)

 

Einige Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
Nach Belieben mit einer Zimt-Staubzucker-Mischung bestreuen.

 

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Hier das Rezept zum Ausdrucken:  Bratapfelgugelhupf

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.