Zwetschgenkuchen vom Blech

 

Tja, irgendwie müssen die vielen Zwetschgen ja verarbeitet werden, bevor sie alle von den Wespen aufgegessen werden. Ich persönlich liebe ja Zwetschgenkuchen. In allen Variationen.  Es gibt ja so viele verschiedene Arten, wie man ihn zubereiten kann. Germteig, Mürbteig und Rührteig……… mit Streusel, ohne, mit Guss darüber……..

Mit diesem hier hat uns die Mama meines Freundes überrascht 🙂 Und da er soooo lecker war, hat es das Rezept auf meinen Blog geschafft. Ein ganz simpler Rührteig. Dieser ist so einfach zu machen und ist auch für andere Obstsorten wie Marillen, Kriecherl und auch Äpfel und Birnen bestens geeignet.

Zutaten:

  • 250 Butter
  • 200 Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 350 Mehl glatt
  • 5 Dotter
  • 5 Eiklar
  • 1/2 Backpulver
  • Prise Salz
  • 2 EL Rum (kann durch Milch ersetzt werden)
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Zutaten sollen alle Zimmertemperatur haben.

Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen.

Die Eier trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

Butter klein schneiden und mit Staub- sowie Vanillezucker und Zitronenschale mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine etwa 10 Minuten schaumig rühren. Die Dotter nach und nach unter den Butterabtrieb rühren. Den Rum unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und abwechselnd mit dem Eischnee unter den Dotterabtrieb heben.

Die Masse auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech streichen und gleichmäßig mit den Zwetschgen belegen. Mit Mandelblättchen bestreuen.

Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 180 °C (Ober-Unterhitze) etwa 30 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Hier das Rezept wie immer zum Ausdrucken:  Zwetschgenkuchen vom Blech

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.