Eigentlich wollte ich diese Nuss Kipferl für meine Arbeitskollegen backen. Doch oft kommt es anders als man denkt 🙂 Denn als ich am Freitag morgen, die Kipferl einpacken wollte, fragte mich mein Schatz, was ich da jetzt mache. Na die Kipferl mit in die Firma nehmen, gab ich ihm zur Antwort. NIX DA – war sein Kommentar, DIE gehörten alle mir, weil die sind so gut, da gebe ich keines her 🙂 Meine Arbeitskollegen waren enttäuscht und mein Schatz glücklich……. Einem jedem Recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

Aber – ich hab sie heute nochmal gebacken – die bekommen dann morgen meine Arbeitskollegen 🙂 Dann sind auch die wieder happy 😉

Zutaten:

  • Teig ist für 32 Stück:
  • 300 g Mehl
  • 200g Butter
  • 200 g Frischkäse (Philadelphia)
  • 1 EL Staubzucker (Puderzucker)

Zutaten Nusspanier:

  • 150g brauner Vollzucker
  • 100 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 150 g Haselnüsse gerieben
  • Zimt

weiters:

  • 150 g zerlassene Butter zum Bestreichen

 

Zubereitung:

Die Zutaten für die Nussmasse in einer Schüssel gut vermischen.

Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben, Staubzucker darüber sieben,  die Butter mit einem Reibeisen aufs Mehl reiben und den Frischkäse dazugeben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten und ca.  1 Std. rasten lassen.

Den Teig vierteln. Jeweils ein viertel Teig in rund auswalken. Ca. 26 cm im Durchmesser. Teig in 8 Dreiecke schneiden.

Die Nussmasse in ein flaches Teller geben.

Ein Dreieck mit Butter bestreichen und mit der bestrichenen Seite nach unten in die Nussmasse legen, Oberseite mit Butter bestreichen und wenden, mit der Nussmasse „panieren“.

Gut andrücken. Von der langen Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und zu Kipferl formen. So machen wir das mit allen 32 Stück.

Bei 180° Ober und Unterhitze ca. 18 Minuten hellbraun backen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Rezept zum Ausdrucken hier: Nusskipferl

 


 

4 Comments
  1. Hallo Gudrun!

    Die Kipferl klingen sehr gut. Laßt Du den Teig im Kühlschrank rasten? Ich kenn ähnliche Rezepte (mit Sauerrahm) bei denen der Teig ziemlich klebrig ist und sich nicht sooooo toll verarbeiten läßt. Danke für eine kurze Info!

    Liebe Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit! Ich hab meinen heraussen stehen lassen…… und bei Bedarf ein bisschen die Arbeitsfläche bemehlen, kommt auch immer auch auf das Mehl drauf an…. Ich wünsche auf jeden Fall gutes Gelingen falls du sie nachmachst. PS: Und wirklich schön panieren 🙂 Liebe Grüße Gudrun

  2. Sodala! Am Wochenende hab ich nun endlich diese Kipferl probiert! Der Teig läßt sich super verarbeiten. Und der Geschmack ist wirklich himmlisch.
    Danke für das tolle Rezept! Wird ganz bestimmt wieder gemacht! 🙂

    LG Birgit

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.