Letztes Wochenende habe ich eine kleine Rundreise gemacht. Ich bin dabei durch St. Aegyd am Neuwalde gefahren. Dort habe ich mir in der Mahonie Süßmeisterei ein himmlisches Mohntörtchen gegönnt. Wenn Ihr einmal in die Nähe kommt, dort müsst Ihr unbedingt vorbeischauen.

Natürlich musste ich das zu Hause sofort nachbacken. Hier meine Interpretation 🙂

Ich habe aus dieser Masse 11 Törtchen  herausgebracht. Diese Form habe ich dazu verwendet:

 

Zenker 12er-Mini-Törtchen-Backblech, Ø 8,5 cm, Foto Amazon/Zenker

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 60 g Staub-Puderzucker
  • 6 Eigelb/Dotter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mohn gemahlen
  • 6 Eiklar
  • 70 g Kristallzucker
  • 100 g Haselnüsse, gerieben, geröstet

Schneehaube:

  • 2 Eiweiß/Eiklar
  • 30 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Wasser
  • 150 g Kristallzucker

Backtemperatur: 160°C Ober-/Unterhitze

Formen mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen.

Eier und Butter sollen dieselbe Temperatur haben!

Zubereitung:

Die geriebenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten bis sie duften. Auskühlen lassen.

Eiklar mit dem Kristallzucker und einer Prise Salz steif schlagen.

Die Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Dotter einzeln dazugeben und immer gut unterrühren. Den Mohn mit den gerösteten Haselnüssen mischen und mit dem Schnee vorsichtig unterheben.  In deine vorbereiteten Formen füllen und für ca. 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Aus dem Rohr nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen aus den Formen lösen.

Das Eiklar mit 30 g Kristallzucker sehr steif schlagen. Wasser mit 150 g Kristallzucker aufkochen. Ca. 5 Minuten kochen lassen, die Zuckerlösung sollte eine Temperatur von 119°C haben. Sobald diese Temperatur erreicht ist, die heiße Zuckerlösung langsam zum Eischnee geben. Die Küchenmaschine muss dabei laufen. Nun so lange rühren bis der Eischnee abgekühlt ist und die Masse glänzt.

Deine Törtchen damit verzieren und bei 220° C  Funktion “Grillen” auf Sicht überbacken. Oder mit einem Bunsenbrenner abflämmen.

Gutes Gelingen wünscht Dir wieder einmal Deine Gudrun von Mödling!

Das Rezept zum Ausdrucken wie immer hier: Mohntörtchen mit Schneehaube

Hier noch einige Impressionen von der Mahonie Süßmeisterei 

 

 

1 Comment

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo