Als ich dieses Rezept in einer Backgruppe gelesen hab, dachte ich mir, das kann nix werden. Aber mir hat das keine Ruhe gelassen und hab es selbst probiert. Und ich muss sagen, für die Einfachheit dieses Rezeptes, nicht schlecht. Gute Konsistenz, guter Geschmack, lauwarm mit Butter war es genial. Aber auch heute morgen, nachdem es richtig ausgekühlt ist, sehr, sehr gut. Wird es nun öfter bei mir geben. Allerdings habe ich es nach meinen Vorstellungen geändert. Ursprünglich lautete das Rezept folgendermaßen:

  • 4 Tassen Mehl nach Wahl
  • 2 Tassen Milch, eventuell an Schuss mehr
  • 2 TL Backpulver
  • Nach Belieben Salz

Ich mag die Bezeichnung „Tassen“ nicht so sehr in Rezepten somit hab ich es für mich und euch abgewogen und abgeändert:

  • 215 g Roggenmehl R960 – Deutschland Type 997
  • 200 g Dinkelmehl  D700 – Deutschland Type 630
  • 200 g Milch
  • 10 g Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 15 g Brotgewürz

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen. Dies ist ein sehr patziger Teig. Dann habe ich die Arbeitsfläche mit Roggenmehl großzügig bestreut, den Teig mittels einer Teigkarte aus der Schüssel gekratzt, mit Mehl bestäubt und zu einem Laib geformt. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt, mit dem Messer die Oberseite etwas einschneiden und bei 200°C Umluft backen. Als ich das Brot in den Ofen geschoben habe, hab ich noch eine Tasse Wasser in das Backrohr geleert und schnell zugemacht. Ich habe das Brot genau 34 Minuten gebacken. Ich habe auf die Unterseite des Brotes geklopft und es klang hohl.

Ich konnte es kaum erwarten, Brot zu kosten und hab es schon lauwarm angeschnitten. Butter darauf und yummy – es war herrlich.

Ich wünsche euch gutes Gelingen.

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Einfaches Brot

Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots jeglicher Art, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden!

No Comments Yet

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo