Wickeltorte mit Himbeer Fülle und Knusperboden

 

Mustafa hatte wieder Geburtstag, seinen 19. Und ich durfte wieder die Torte dazu backen 🙂 Ich lasse mir ja so etwas nicht 2 Mal sagen 🙂 Es sollte eigentlich eine Fußballer Torte werden, eingedeckt mit Fondant – allerdings ging es mir am Samstag nicht so gut und da fehlte mir die Kreativität.

Die Idee für die Wickeltorte hatte ich schon lange, und auch das  Rezept dazu hatte ich schon geschrieben, nun ging es nur noch um die Umsetzung. Ist immer ganz spannend, wird die Torte etwas, wird sie auch schmecken?

Aber ich hatte mal wieder umsonst Bedenken, alles klappte so wie ich mir es vorgestellt habe, wenn auch ein bisschen ein  Aufwand das ganze, allerdings hat er sich gelohnt.

Sie haben nicht schlecht gestaunt, als Mustafa die Torte angeschnitten hatte und man sie von innen sah 🙂 Und geschmeckt hat sie auch wunderbar 🙂

Für den Boden brauchen wir:

  • 200 g Butterkekse
  • 120 g Butter

 

Für den Keksboden zuerst die Butter schmelzen. Die Butterkekse in ein Gefriersackerl geben und mit Hilfe eines Nudelwalkers die Kekse fein zerbröseln.

Die Kekse mit der Butter vermengen. Eine Springform mit Backpapier belegen, die Mischung darauf gleichmäßig verteilen, andrücken und in den Kühlschrank stellen.

Bisquit:

  • 10 Eiklar
  • 10 Dotter
  • 300 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 220 g Mehl
  • 80 g Kakao
  • fein geriebene Schale einer Zitrone

 

ca. 250 g Himbeermarmelade mit einem Schuß Rum (kann man weglassen) zum Bestreichen der Böden

Zubereitung:

 

10 Eiklar mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu sehr steifem Schnee schlagen, die 10 Dotter einzeln unter die Schneemasse rühren, das Mehl, Kakao und die geriebene Zitronenschale vorsichtig unterheben. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche streichen  und bei ca 200°C Heißluft ca. 12-15 Minuten backen. Unbedingt die Griffprobe machen!

Biskuit umdrehen, Papier abziehen, mit einem Geschirrtuch abdecken und auskühlen lassen!

 

Creme:

 

  • 500 g Himbeeren
  • 500 g QimiQ Classic, ungekühlt
  • 250 g QimiQ Vanille, ungekühlt
  •  Zucker nach Belieben
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Schuss Rum

 

QimiQ cremig rühren, Vanillezucker, Rum und Staubzucker nach Belieben unterrühren und die Himbeeren ebenfalls unterrühren.

 

Die Biskuitböden ordentlich mitHimbeermarmelade bestreichen,  mit einem Backrahmen umstellen und die Creme darauf verteilen.

Die Biskuitböden für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Backrahmen entfernen und die Böden in ca. 6 cm breite Streifen schneiden.

 

 

Den ersten Steifen mit der Cremeseite nach innen einrollen und auf den Knusperboden in die Mitte stellen.

 

 

Die restlichen Streifen um die erste Rolle wickeln. So lange bis vom Keksboden nichts mehr sichtbar ist.

 

Ich habe dann noch einen Backrahmen um die Torte gestellt und sich nochmals durchkühlen lassen. Am besten über Nacht, damit sie ordentlich durchziehen kann.

Dekoration:

  • 500 g QimiQ Whip natur gekühlt
  • 250 g Himbeeren

 

QimiQ Whip aufschlagen, 250 g Himbeeren unterrühren, die Torte damit einstreichen und verzieren.

Gutes Gelingen wünscht euch wieder Eure Gudrun von Mödling.

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Wickeltorte mit Himbeerfüllung und Knusperboden

Und so sieht das Ganze dann aufgeschnitten aus:

 

 

 

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.