Ich habe wieder einmal ein bisschen herumexperimentiert. Diesmal wollte ich krosse und flaumige Semmeln machen. Und wie meine Testesser und ich finden, ist mir das wieder einmal sehr gut gelungen. Nur habe ich es nicht geschafft, eine ordentliche Handsemmel herzustellen, auf jeden Fall keine, die es wert gewesen wäre, um fotografiert zu werden 🙂 🙂 

Vorteig:  

  • 50 g Weizenmehl glatt Type W700 / Deutschland Type 550 
  • 60 g Wasser 
  • 3 g Hefe (Germ) 

Hauptteig: 

  • 450 g Weizenmehl Type W700 / Deutschland Type 550 
  • 11 g Salz 
  • 12 g Gerstenmalzmehl (Alternativ 1 EL Honig) 
  • 5 g Zucker 
  • 20 g Butter (Zimmertemperatur) 
  • 1 halber Würfel frische Hefe (21 g) 
  • 60 g Milch 
  • 180 g Wasser lauwarm aber nicht über 25°C 

Zubereitung: 

Am Vortag geben wir die Zutaten für den Vorteig in ein Glas, verrühren dies gut, Deckel drauf und über Nacht stehen lassen. 

Am nächsten Tag die Zutaten für den Hauptteig in eine Rührschüssel geben, den Vorteig dazugeben und mit der Küchenmaschine ca. 3 Minuten langsam und dann 5 Minuten intensiver kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.  

Anschließend ca. 15 Minuten zugedeckt entspannen lassen.

 

Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und Teigstücke zu ca. 75 g abwiegen. Dann die Teigstücke rund formen (schleifen). 

Die Teigkugeln mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 15 Minuten bei Raumtemperatur rasten lassen. 

Für eine Handsemmel: die Teigkugeln mit der Hand etwas flach drücken gut in einer Roggenmehl – Stärke Mischung 1:1 (nennt man Staubmehl) wälzen und fünfmal einschlagen und zu Semmel formen. (Ich habe kein Exemplar geschafft, das mir so gut gefallen hätte um es zu veröffentlichen) 

Oder Knopferl drehen, oder Langsemmeln daraus machen. Striezerl gehen auch 🙂 Und wer einen Semmelstempel hat, tut sich sowieso ganz leicht 🙂  

Bei der Handsemmel mit der Oberseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zugedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Bei allen anderen Formen mit der Oberseite nach oben auflegen.  

Den Backofen auf 220°C Heißluft oder 240°C Ober- Unterhitze vorheizen. 

Die Semmeln vor dem Backen vorsichtig umdrehen, etwas mit Wasser besprühen und in das Backrohr schieben.

Ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser oder Eiswürfeln in den Ofen stellen und die Semmeln goldbraun backen. Dauert ca. 15-18 Minuten, je nach Backofen und gewünschter Bräunung.  

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Das Rezept wie immer zum Ausdrucken gibt es hier: Semmeln

Ach ja, nicht böse sein, aber weil es leider immer schlimmer wird (man benutzt leider meine Fotos und Rezepte auf diversen Seiten) muss ich leider Maßnahmen ergreifen!  Alle Nutzungsrechte – Rezepte -Texte und Fotos gehören ausschließlich MIR –  „Gudrun von Mödling“  und müssen – vor Verwendung – schriftlich genehmigt werden. Vervielfältigungen (Kopien, Screenshots jeglicher Art, usw.) sind verboten, da sie eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Der Link – darf gerne geteilt werden!

 

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Ich empfehle grundsätzlich nur Produkte, die ich verwende und von denen ich überzeugt bin.

4 Comments
  1. Nächster Versuch:

    Liebe Gudrun,
    Ein herzliches Dankeschön für deine tollen Rezepte die du uns „Backwütigen“ immer zur Verfügung stellst! Du könntest sie mit dem Siegel „GELINGGARANTIE“ versehen!!!
    Lg. Heidi

    1. Hallo Heidi 🙂 Freut mich das es jetzt geklappt hat 🙂 Keine Ahnung was da meine Seite macht, jetzt hab ich es mal geschafft, das Zeit Limit zu eliminieren, warum es dann den anderen Kommentar hinschreibt, habe ich noch nicht herausgefunden. Auf jeden Fall vielen lieben DANK für das wunderschöne Kompliment. Ich probiere immer und immer wieder aus, und wenn es dann so ist wie ich es mir vorstelle, dann teile ich meine Rezepte mit euch 🙂 Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Abend wünsche ich dir. Bleib bitte gesund!

  2. Liebe Gudrun, ich habe heute deine Semmeln gebacken. Statt Wasser, habe ich im Vorteig Hefewasser verwendet, die Germ um 6g reduziert, dafür aber dem Teig 60Min Ruhezeit gegönnt, bevor ich sie zu Teiglingen geschnitten und weiterverarbeitet habe.
    Resultat……sehr gut! Weiche Krumme, angenehme Kruste.
    Danke fürs Rezept!

    1. Wunderschönen guten Morgen! Das freut mich natürlich sehr 🙂 Und das du herumexperimentierst, gefällt mir 🙂 Ich bin ja nur die einfache Hausfrau, die versucht Gutes, und so einfach wie möglich zu backen 🙂 Liebe Grüße Gudrun

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kochrezepte

Blogheim.at Logo