Einfacher Marmorgugelhupf

Das ist der Gugelhupf der unter der „Torte mit den Wölfen“ versteckt ist 🙂 Da Motivtorten meist nicht wirkliches Interesse erzeugen, mußte ich den Gugelhupf gleich noch einmal machen. Das Rezept muss ich unbeding mit euch teilen weil er wahnsinnig lecker ist und einfach zu machen ist. Und er war in kürzerster Zeit von meiner Familie zusammengegessen 🙂 Welch Freude 🙂 Und ich hoffe das wird bei euch auch so sein 🙂

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 240 g Staubzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 5 Dotter
  • 5 Eiklar
  • 250 g Mehl (ich hab das Universalmehl genommen)
  • 1 Pkg Backpulver
  • 7 Esslöffel Milch
  • 1 Stamperl Rum  (2 cl)

 

Aus 5 Eiklar einen steifen Schnee schlagen.

Die Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, die Dotter einzeln zugeben. Die Milch und den Rum dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit dem Eischnee unter die Masse heben.

Die Masse in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und ca. 45 Minuten bei 180 Grad Ober und Unterhitze backen.

Wer einen Marmorgugelhupf will, teilt den Teig in zwei Teile. Zu einem Teil der Masse 2-3 Esslöffel Kakaopulver untermischen und abwechselnd hellen und dunklen Teig in die Form geben.

Gutes Gelingen wünscht euch wieder einmal eure Gudrun von Mödling.

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Einfacher Marmorgugelhupf

 

Hier geht es dann zur „Torte mit den Wölfen“:  Die Torte mit den Wölfen

5 Comments
    1. Oh, das freut mich aber 🙂 Gutes Gelingen wünsch ich dir 🙂 Bist du so lieb und berichtest du mir dann wie er dir gelungen ist und dir schmeckt? Wäre ganz lieb 🙂 Liebe Grüße Gudrun

Leave a Reply to christa Cancel reply

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.