Obstschnitte – Torte

Meine Mama feierte Ihren 75 Geburtstag. Da war es doch logisch, das ich als die „Back Fee“ der Familie die Torte beisteuere. Sie hat sich eine fruchtige Torte gewünscht. Also begab ich mich in meine kleine Küche und fing mal mit einem Biskuit Boden an. Da es doch an die 30 Personen waren, musste die Torte  etwas größer ausfallen. Also wurde das ganze auf Blechgröße umgelegt. Die Biskuitmasse wäre für eine Torte mit 26 cm Durchmesser – die man bis zu 2 mal durschneiden kann. Auf einem Blech ergibt die Masse genau die richtige Höhe für eine „Schnitte“

Die Füllung hab ich einfach wieder nach Geschmack zusammengemixt, das mach ich immer aus dem Bauch heraus. Für euch hab ich sie aber aufgeschrieben, falls ihr auch Lust habt so eine „Mamut“ Schnitte zu zaubern. Die war echt schwer 🙂 Sie hat die 200 km auf der Rücksitzbank meines Autos perfekt überstanden und es war am Ende des Tages nur mehr die Platte mit den Krümeln übrig 🙂 Mit Komplimenten haben die Gäste auch nicht gespart, und das freute mich ganz besonders.

 

Biskuitmasse:

  • 6 Eiklar
  • 6 Dotter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • fein geriebene Schale einer Zitrone

 

Für die Füllung:

  • 250 g QimiQ Classic, ungekühlt
  • 250 g QimiQ Vanille, ungekühlt
  • 200 ml Zitronen Joghurt
  • 500 g Topfen / Quark
  • 100 g Zucker (je nachdem wie süß Ihr die Creme wollt)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Zitrone, gepresst
  • 500 ml Schlagobers (Sahne) geschlagen

Weiters brauchst Du:

  • Früchte zum Belegen
  • 2 Pkg. Tortengelee weiß
  • Marmelade nach Wahl zum Bestreichen des Bodens
  • Schokolade (weiß) für den Schokoladerand
  • ein wenig geschlagenes Schlagobers zum Einstreichen der Tortenseiten

Zubereitung Boden:

6 Eiklar mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu sehr steifem Schnee schlagen, die 6 Dotter einzeln unter die Schneemasse rühren, das Mehl und die geriebene Zitronenschale vorsichtig unterheben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei ca 180°C Ober und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen!

Zubereitung Füllung:

Das Schlagobers aufschlagen.

Ungekühltes QimiQ Classic + Vanille glatt rühren. Topfen, Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft dazu mischen und vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.

Den ausgekühlten Boden umdrehen, Backpapier entfernen, eventuell zurechtschneiden, auf eine Platte legen, mit einem Backrahmen umstellen, mit Marmelade deiner Wahl bestreichen, (ich habe Marillenmarmelade verwendet), die Creme einfüllen, glattstreichen und mindestens 4 Stunden kühlen (am besten über Nacht).

Fertigstellen:

Früchte Deiner Wahl auf die fest gewordene Creme auflegen und mit Tortengelee die Früchte mit Hilfe eines Backpinsels bestreichen. Auf Grund der Unterschiedlichen Höhe der Früchte habe ich das so gemacht, weil ich nicht so viel Gelee mag. Das Gelee fest werden lassen.

Den Backrahmen entfernen. Den Tortenrand mit etwas geschlagenem Obers einstreichen und die Schokodekoration an die Torte „kleben“

Den Schokoladerand habe ich so gemacht: Ich habe die Seiten der Torte abgemessen, auf Backpapier aufgezeichnet, Schokolade geschmolzen und in einen Einwegspritzsack gefüllt. Ein kleines Loch schneiden und beliebiges Muster auf das Backpapier aufzeichnen. Anschließend habe ich die Steifen in mein Gefrierfach gelegt und nach 10 Minuten herausgenommen, an die Tortenseiten gelegt, angedrückt und das Backpapier entfernt.

Fertig war die riesen Schnitte/Torte 🙂

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling

Rezept zum Ausdrucken: Obstschnitte – Torte

 

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.