Linzer Augen dürfen auch nicht fehlen zu Weihnachten 🙂 Ich mache die zwar unterm Jahr auch öfter, weil sie so toll zu Kaffee und Tee passen. Bei unserer Familie wird jeden Sonntag um 16 Uhr Kaffe getrunken und es freuen sich schon alle auf meine Köstlichkeiten. Und etwas Abwechslung schadet nicht.

Zutaten:

  • 420 g Butter
  • 2 Stk Eier
  • 500 g Mehl
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • Schale einer Zitrone
  • 200 g Staubzucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • Marmelade nach Belieben

Zubereitung:

Staubzucker, Butter, Mehl, Eier, Vanillezucker, Zitronenschale und Haselnüsse rasch zu einem geschmeidigen Mürbteig verarbeiten und für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Kekse mit Löchern und Kekse ohne Löchern ausstechen.

Bei 180°C ca. 10 min backen. Auskühlen lassen.

Die Kekse mit Löchern – Sternen – Herzen,  oder was immer ihr für Formen genommen habt,  mit Staubzucker bestreuen.

Danach die Kekse ohne Loch/Löchern mit Marmelade bestreichen und mit einem Keks mit Loch/Löchern zusammensetzen.

Jetzt bleibt nur noch mehr genießen übrig 🙂 Tee oder Kaffee dazu, zurücklehnen und die Seele baumeln lassen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Das Rezept zum Ausdrucken gibt es wieder hier: Linzer Augen

2 Comments

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.