Himbeer-Topfen-Sahne Omelette

Meine liebe Arbeitskollegin Conny hat am 19.10 Geburtstag. Das ist ein Freitag.  Da sie aber jeden zweiten Freitag frei hat und der besagte 19. genau ihr freier Freitag ist, musste ich sie schon heute mit etwas süßem überraschen. Wir plaudern ja öfter über meine Mehlspeisen und ich frage meine Arbeitskollegen ja auch was sie sich wünschen und sie meinte irgendwann einmal,  dass sie sich Omelettes mit irgendeiner süßen, fruchtigen Füllung wünscht. Und schon hatte ich die süße Geburtstagsüberraschung für sie auf meiner to-do-Liste gespeichert 🙂

Als ich heute Morgen in die Firma kam und ihr die beiden Tabletts mit den Omeletts hinstellte und Happy Birthday sang, stahlen sich ganz verstohlen ein paar Tränen in ihre  riesen großen Augen 🙂 Sie konnte es gar nicht fassen, dass ich extra um 5 Uhr morgens aufgestanden bin um ihr die Omeletts zu machen.

Solche Momente liebe ich………

 

Biskuit für Omelette (8 Stück)

 

  • 6 Dotter
  • 6 Eiklar
  • 50 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 60 g Speisestärke
  • 40 g Mehl

 

Fülle:

  • 500 ml Schlagobers (Sahne)
  • 2 Pkg. Sahnesteif
  • 250 g Topfen (Quark) 20%
  • 3 EL Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 450 g Himbeeren

 

Himbeeren zum Dekorieren

 

Zubereitung:

Backrohr auf 160 °C Umluft vorheizen. Auf 4 Backpapierböden je 2 Kreise von 14 cm Durchmessern aufzeichnen.

Die 6 Eiklar mit dem Zucker und dem Vanillezucker richtig steif schlagen, dann nach und nach die Eidotter einzeln dazugeben. Das Mehl mit der Stärke versieben und vorsichtig unter die Masse heben.

Ich habe das Ganze dann in einen Spritzsack mit großer Lochtülle gefüllt und habe die Omeletts kreisförmig, von außen beginnend, auf die aufgezeichneten Kreise auf dressiert. Ich habe mir alle 4 Bögen aufgelegt und eher dünner begonnen – und die Masse dann schön aufgeteilt. So blieb nichts über und war auch nichts zu wenig.

Für 8-10 Minuten ins Rohr schieben und goldbraun backen. (Ich habe 3 Bleche auf einmal gebacken und bin danebengestanden und hab beobachtet…….. So toll bäckt mein Herd nicht mehr……….. Zu dunkel sollen sie nicht werden, denn dann werden sie trocken und brechen leichter……..

Dann auf ein vorbereitetes Backpapier,  das ich mit Stauzucker bestreut habe, stürzen, Papier abziehen und vorsichtig in der Hälfte umklappen und auskühlen lassen. Mit den 3 anderen Blechen auch so verfahren.

Fülle:

Das Schlagobers mit den 2 Packungen Sahnesteif und den 3 EL Staubzucker steif schlagen. Topfen (Quark) und die ganzen Himbeeren dazugeben und noch einmal kurz auf höchster Stufe vermischen. Die Himbeeren werden dabei natürlich zerquetscht. Wer keine Kerne in der Creme möchte, muss die Himbeeren vorher passieren.

Die Masse in einen Spritzsack füllen, Omeletts leicht aufbiegen, so dass ihr die Creme hineinspritzen könnt, und die Himbeercreme auf dressieren. wieder leicht zusammendrücken, mit Staubzucker bestreuen und mit Himbeeren garnieren.

Einfach nur mehr genießen 🙂

Rezept zum Ausdrucken: Omeletts mit Himbeeren

Gutes Gelingen und bis bald, eure Gudrun von Mödling

 

 

Noch keine Kommentare

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.