Grieß-Kirschen-Kuchen

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch die „Österreichische Küche“ von Marie von Rokitansky. Sie lebte von 1848 – 1924, das Kochbuch erschien 1918 !!!! Es werden nicht viele Zutaten benötigt und die Herstellung ist auch für ungeübte ganz einfach!!

Für mich geht es beim Backen meist nicht darum ein optisch meisterliches Kunstwerk herzustellen, sondern es sollte alltagstauglich und vor allem gut sein. Und das ist bei diesem sehr einfachen Kuchen der Fall. Der Kuchen ist sehr saftig, flaumig und nicht zu süß. Und er wird OHNE Mehl zubereitet!


 

kochbuch1

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 120 g Staubzucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 400 ml Sauerrahm (Schmand)
  • 200 ml Grieß (160 g)
  • Kirschen 

 

Zubereitung:

5 Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. 5 Dotter mit dem Zucker sehr, sehr schaumig rühren. Dann den Sauerrahm und die geriebene Zitronenschale nach und nach beifügen und unterrühren. Den Schnee vorsichtig unterheben und zuletzt den Grieß. Fertig! In eine gebutterte mit Mehl bestaubte Form füllen und mit entsteinten Kirschen belegen. Bei 160° C Ober und Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Etwas in der Form abkühlen lassen, stürzen und wieder umdrehen – so dass die Kirschen oben sind –  auf eine Kuchenplatte legen.

Gutes Gelingen!

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Grieß-Kirschen-Kuchen

Kirschen kuchen ganz

 

 

2 Comments

Fragen? Anregungen? Kritik oder Lob? Oder ganz einfach Lust, mir mal zu schreiben? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Deine E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Das Zeitlimit ist erschöpft. Bitte laden Sie CAPTCHA erneut.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.