Zebrakuchen

zebrakuchen1

Ich habe ein großes Sparschwein in der Firma stehen, in das mir meine Arbeitskollegen Geld für einen neuen Kuchen geben 🙂 Da ich darin wieder einmal ein paar Euros gefunden habe, welch Freude, hab ich überlegt, was ich damit anstellen soll. Auf Facebook hab ich diesen Zebrakuchen schon mal gesehen, hab mir allerdings nicht mehr gemerkt in welcher Gruppe 🙁 Ich hab daher einfach das Rezept für meinem Marmorgugelhupf hergenommen und ein bisschen abgewandelt. Tja, und wie immer war der Kuchen innerhalb von 1 Stunde aufgefuttert 🙂 Und das Beste daran ist – es klimpert schon wieder in meinem Schwein 🙂 🙂

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 220 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 375 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Schale einer abgeriebenen Zitrone
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 250 ml Speiseöl
  • 3 EL Kakao (und noch etwas lauwarmes Wasser)

Zubereitung:

Zuerst einmal das Backrohr vorheizen Ober-/Unterhitze: etwa 180°C – Heißluft: etwa 160°C – Tortenform, meine hatte einen Durchmesser von 26 cm, einfetten.

Ich habe die ganzen Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker ganz, ganz schaumig geschlagen, wird eine weißliche Masse, hat ca. 10 Minuten gedauert, dann habe ich das Mehl mit dem Backpulver vermischt über die Ei-Zuckermischung gesiebt, das Öl und das Wasser dazu und hab es vorsichtig untergerührt. Den Teig hab ich dann in zwei Teile geteilt und einen Teil mit den 3 EL Kakao und mit noch ein bisschen lauwarmen Wasser verrührt, damit beide Teige die selbe Konsistenz haben.

Ich habe dann in die Mitte der Springform einen Eßlöffel dunklen Teig gesetzt, darauf einen Eßlöffel hellen Teig, dann wieder dunklen Teig und das so lange machen bis die beiden Teige verbraucht sind. Das ergibt dann diese wunderschöne Zeichnung im Kuchen.

Die Backzeit beträgt ca. 50 Min. Stäbchenprobe machen.

TIPP: Zebrakuchen vom Blech

Ihr könnt auch ein großes Blech von dem Zebrakuchen machen, verwendet dann bitte einfach die doppelte Menge an Zutaten und setzt euch zwei Mittelpunkte auf das Blech und verfahrt genauso wie bei der Tortenform.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen.

Hier könnt ihr euch das Rezept wie immer ausdrucken:  Zebrakuchen

zebrakuchen

zebrakuchenzebrakuchenzebrakuchenMerken

Merken

Merken

Merken

Merken


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: