Torte made in Austria

 

 

Diesmal hab ich ein Rezept von Wiener Zucker nachgebacken. Mir hat  diese Idee mit dem „rot-weiß-rot“ so gut gefallen dass ich nicht umhin konnte das Rezept auszuprobieren. Im Original heißt dieses Rezept:

„Erdbeer-Torte made in Austria“

Ich habe Himbeeren statt Erdbeeren verwendet.

Und da mein liebster Arbeitskollege Geburtstag hatte – hab ich sie für ihn gebacken 🙂 Liebevoll verziert mit einem Herz aus Schlagobers und Himbeeren – hab ich dafür ein dickes Küsschen geerntet

Und ein dickes Lob hab ich auch wieder von allen erhalten die sie genießen durften 🙂

 

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 120 g Wiener Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • 120 g Mehl
  • 120 g Öl

Für die Creme:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 g Speisetopfen (10% F.i.T.) (Quark)
  • 100 g Wiener Staubzucker
  • Saft einer Zitrone
  • 200 g Schlagobers (süße Sahne)

Zubereitung

Backrohr auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Tortenform (meine hat einen Durchmesser von 20 cm) vorbereiten.

Für den Teig Eier in Eiklar und Eidotter trennen. Die Eidotter mit der Hälfte des Feinkristallzuckers, dem Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig schlagen. Das Eiklar mit dem restliche Feinkristallzucker zu cremiger Konsistenz aufschlagen. Die Eidottermasse mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben und den Eischnee unter Zugabe des Mehls unterheben. Wenn das Mehl fast untergehoben ist, das Öl zügig einmengen.

Die Masse in den vorbereiteten Tortenring füllen und auf der untersten Schiene in das Backrohr schieben. Torte bei 160°C ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!!  Aus dem Backrohr nehmen, auskühlen lassen und einmal in der Mitte durchschneiden.

Für die Creme Gelatine im kalten Wasser einweichen. Topfen (Quark) mit Zucker und Zitronensaft glatt rühren. Schlagobers aufschlagen. Gelatine ausdrücken und erwärmen bis sie schmilzt, noch warm in die Topfenmasse einrühren. Schlagobers unterheben und nun mit der Creme die Torte füllen. Einen kleinen Teil oben darauf verstreichen, Torte für 2 Std. kalt stellen. Noch etwas Creme aufbewahren, damit sie nach der Kühlzeit noch fertig eingestrichen werden kann. Mit Staubzucker bestreuen und mit Himbeeren  belegen.

Rezept zum Ausdrucken gibt es hier:   Wiener Zucker


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: