READING

Mohnstrudel aus Topfenteig (Quarkteig)

Mohnstrudel aus Topfenteig (Quarkteig)

 

Ich war wieder einmal zum Grillen eingeladen 🙂 Und ich wusste,  das sich die Gastgeberin auf mich verlassen würde, das ich wieder etwas gebackenes mitbringe. Wie sie bloß auf diese Idee kommt? 🙂 Wieder einmal kramte ich Oma’s handgeschriebenes Bücherl hervor und fand diesen Mohnstrudel 🙂 Ruck zuck gemacht, und schmeckt wirklich herrlich 🙂 Wurde mir auch von den anderen Gästen bestätigt 🙂

Für den Topfenteig:

  • 250 g Topfen (Quark)
  • 5 EL Milch
  • 2 Dotter
  • 10 EL Speiseöl
  • 120 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 1/2 Pkg. Backpulver

 

für die Mohnfülle:

  • 400 g gemahlenen Mohn
  • 150 g Zucker oder mehr, einfach kosten ob es euch süß genug ist
  • 100 g Rosinen
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Rum
  • 150 ml Milch – ev. etwas mehr (bis eine geschmeidige Masse entsteht)

1 Ei (zum Bestreichen)

Zubereitung:

Die Rosinen im Rum einweichen.

Die Milch mit dem Zucker aufkochen, Honig, Rosinen und Mohn dazugeben, durchrühren, eventuell noch etwas Milch dazugeben, bis eine geschmeidige Masse entsteht –  auskühlen lassen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und entweder mit der Hand oder mit den Knethacken des Mixers zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig ca. Backblech groß auswalken und mit der Fülle bestreichen. Nun die eine längere Seite bis zur Mitte aufrollen und dann die andere lange Seite wiederrum bis zur Mitte aufrollen und mit Ei bestreichen.  Bei 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.

Auskühlen lassen und genießen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.

Hier das Rezept zum Ausdrucken: Mohnstrudel aus Topfenteig (Quarkteig)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: