Lebkuchen 2

Dieses Rezept hab ich wieder von meiner Mutter bekommen. Auch dieser Lebkuchen ist sofort weich wenn man ihn nicht zu dünn ausrollt. Man kann den Teig auch ruhig 2 Tage stehen lassen, wenn man nicht dazukommen sollte, ihn am nächsten Tag zu verarbeiten. Schadet gar nicht 🙂

 

Zutaten:

  • 800 g Roggenmehl
  • 500 g Staub- oder Backzucker
  • Prise Salz
  • 2 Kaffeelöffel Natron
  • 2 P. Lebkuchengewürz
  • Zimt
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 4 Eßl. Honig
  • 4 Eier
  • 300 g zerlassene Butter
 
Zuerst die trockenen Zutaten vermischen, dann die restlichen Zutaten dazu geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Über Nacht zugedeckt stehen lassen. Am nächsten Tag den Teig nicht zu dünn auswalken, mind. 5 mm. Beliebige Formen ausstechen, bei ca. 170° goldgelb backen.
Mit Zuckerglasur aus ca 200 g Puderzucker, einem halben Eiklar und 6 Tropfen Zitronensaft verzieren.
Diese Mengenangaben sind ca. Angaben…. die Masse darf nicht zu flüssig sein.
 
Gutes Gelingen wünscht euch eure Gudrun von Mödling.
 
Rezept zum Ausdrucken – wie immer – hier : Lebkuchen 2

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: