Gänseblümchen Gelee

 

Titelbild

 

Kaum zu glauben, aber auch ich bilde mich fort 🙂

Diesmal war ich in der GUSTO Kochschule – dort haben wir mit Jürgen Vsetacka Wissenswertes über Marmeladen und Gelees gelernt 🙂 Ich hätte diesen Kurs sicher wieder einmal übersehen, wäre nicht Verena so lieb gewesen mich mitzunehmen. Verena? Verena hab ich bei einem Workshop kennengelernt zu dem einige Bloggerinnen eingeladen wurden. Verena ist mit ihrem Blog „My World of cooking“  schon ein alter Hase 🙂

Und nebenbei durfte ich auch noch Andrea kennenlernen die mit Ihrem Blog „Dornröschen näht“ eine bunte Mischung aus kochen, backen, nähen und reisen hat.

So aber nun genug gequasselt, ihr wollt sicher wissen wie man Gänseblümchen – Gelee herstellt 🙂

Die Zutaten reichen für ca. 20 Gläser à 150 g

  • ca. 200 g Gänseblümchen (nur die Köpfe)
  • 2100 g Wasser
  • 800 g Gelierzucker 1:2
  • 1 1/2  Zitronen, Saft und abgeriebene Schale

Zubereitung:

Das Wasser kochen und beiseite stellen. Die sauberen Gänseblümchen in das Wasser legen und mit einer Folie abdecken und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag seihen wir die Gänseblümchen in einen anderen Topf ab, Blüten ausdrücken und wegwerfen. Zitronenschale und Saft dazugeben und mit dem Gelierzucker aufkochen. Noch heiß in sterile Gläser abfüllen und gut verschließen. Wichtig ist die Gläser randvoll zu füllen und sofort zu verschließen – denn dabei entsteht ein Vakuum und das Glas ist luftdicht verschlossen. Marmelade kühl und dunkel aufbewahren.

Das ganze funktioniert auch wunderbar mit Löwenzahn. Dabei müsst ihr nur achtgeben, das sicher kein Stängel mit dem weißen Saft bei den Köpfen dabei ist, das schmeckt sonst nicht gut.

Ich glaube das Rezept muss man sich nicht ausdrucken, oder doch? Gänseblümchen Gelee

🙂

 


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: