Faschiertes im Blätterteig mit Feta

Neuerdings koche ich jeden Tag 🙂 Tja, glücklicherweise hat sich mein Leben so verändert – das es jetzt jemanden in meinem Leben gibt, den ich bekochen darf 🙂 Gerade ich, die eigentlich so gut wie nie kochen musste…… Aber ich muß ehrlich gestehen, es macht mir unheimlich Spaß und bisher wurde alles noch aufgegessen, was mich besonders stolz macht. Ich versuche jeden Tag etwas  neues auf den Tisch zu bringen. Es ist jedes Mal sehr spannend 🙂

Dieses Rezept soll euch eher als Idee dienen…. Ich hab es einfach zusammen gemixt, aus den Zutaten, die ich gerade zu Hause hatte.

Mengenangaben kann ich nicht wirklich liefern weil Gewürze lassen sich schlecht abwiegen 🙂 Briefwaage hab ich keine und ihr wahrscheinlich auch nicht 🙂

  • 500 g Faschiertes
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Muskatnuss
  • Kümmel (gemahlen)
  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 50 g Feta

Zubereitung:

Für die Fülle Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Faschiertes in eine Schüssel geben und Zwiebel und Knoblauch dazugeben. Die Gewürze zugeben und durchmischen. Ich tu mir immer sehr schwer, weil ich kann das nicht wirklich abschätzen wieviel von allem…….. Aber irgendwie gelingt es mir immer dass es schmeckt 🙂

Rohr auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Blätterteig aufrollen,  die Fülle aufstreichen, in die Mitte den Feta legen, Teig über die Fülle einrollen. Teig mit Ei dünn bestreichen und auf das Blech setzen. Die Rolle quer nicht zu tief einschneiden, im Rohr (mittlere Schiene) ca. 20 Minuten backen. (bis es schön goldgelb ist)

Dazu hab ich dann eine Knoblauchsauce gemacht. Einfach ein paar Eßlöffel Sauerrahm (Schmand) mit Salz und Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch vermischen.

Ach ja, die Herzen mussten sein 🙂 Na ja, verliebt 🙂

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.